https://www.faz.net/-gpf-a9v99

Impfungen in Europa : Italien bereitet sich auf einen Alleingang vor

Impfungen in Rom am Samstag Bild: EPA

Ministerpräsident Mario Draghi will die Impfkampagne in Italien beschleunigen. Notfalls auch ohne die EU. Dafür wird in Rom jetzt auch Sputnik V getestet.

          2 Min.

          Italien verstärkt seine Bemühungen, notfalls im nationalen Alleingang die Impfkampagne zu beschleunigen. Bei der Vorstellung des neuen Pakets von Finanzhilfen für besonders von der Pandemie betroffene Wirtschaftszweige sagte Ministerpräsident Mario Draghi am Wochenende in Rom: „Hier geht es um die Gesundheit. Wenn die europäische Zusammenarbeit funktioniert, gut. Wenn nicht, dann müssen wir zum Alleingang bereit sein. Das ist Pragmatismus.“

          Matthias Rüb
          Politischer Korrespondent für Italien, den Vatikan, Albanien und Malta mit Sitz in Rom.

          Draghi berief sich bei seiner Ankündigung ausdrücklich auf die Bundeskanzlerin: „Was Angela Merkel gesagt hat, das sage ich hier auch.“ Im Rahmen des am Freitag vorgestellten Finanzpakets mit einem Gesamtumfang von rund 32 Milliarden Euro sollen 2,1 Milliarden Euro dem Erwerb von Impfstoffen und 700 Millionen der Beschaffung von Anti-Covid-Medikamenten dienen. Mit 345 Millionen Euro sollen Haus-, Kinder- und Sportärzte in die Impfkampagne eingebunden werden. Auch in Betrieben und Apotheken soll schon bald geimpft werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Flutwarnung in Ahrweiler : Warum wurde nicht evakuiert?

          Menschenleben hätten gerettet werden können, wenn die Verantwortlichen im Kreis Ahrweiler früher gehandelt hätten. Der rheinland-pfälzische Innenminister verspricht, den Katastrophen-Abend aufzuklären.
          Lina Khan: Profilierte Kritikerin des Silicon Valley

          FTC-Chefin Lina Khan : Sie könnte Amazon und Facebook das Fürchten lehren

          Lina Khan gehört zu den größten Kritikern der großen Internetfirmen in den USA. Jetzt soll sie die Aufsicht über die Konzerne übernehmen. Ein Porträt über die einflussreiche Gegenspielerin des Silicon Valley.