https://www.faz.net/-gpf-9i1mk

Anwalt : Christin Asia Bibi kann Pakistan schnell verlassen

  • Aktualisiert am

Kann Pakistan verlassen: Christin Asia Bibi Bild: AFP

Die in Pakistan bedrohte Christin Asia Bibi kann das Land schnell verlassen. Das teilte ihr Anwalt mit und nannte auch ein Land, in das sie sehr wahrscheinlich reisen werde.

          1 Min.

          Die in Pakistan bedrohte Christin Asia Bibi kann nach Angaben ihres Anwalts das Land schnell verlassen. Sie werde dann „sehr wahrscheinlich“ nach Kanada ausreisen, sagte Saif-ul-Malook am Montag dem niederländischen TV-Sender Rtl Nieuws. „Der Botschafter hat mir gesagt, dass die Regierung von Pakistan sie nicht zurückhalten will, in welches Land sie auch reisen will.“

          Die Katholikin war 2010 wegen angeblicher Gotteslästerung in Pakistan zum Tode verurteilt worden, wurde aber im Oktober freigesprochen. Ihre Entlassung aus dem Gefängnis löste massive Proteste radikaler islamistischer Gruppen aus. Ihr Anwalt, der auch bedroht wird, war im November in die Niederlande geflohen.

          Asia Bibi gehe es gut, sagte er. „Sie ist gesund und in sicherem Schutz der pakistanischen Regierung.“ In Pakistan könne sie aber nicht bleiben. „Sie hat dort kein Leben, geschweige denn eine Zukunft.“ In welches Land sie reisen werde, sei noch nicht entschieden. Am wahrscheinlichsten sei jedoch Kanada, sagte der Anwalt. Zuvor waren als mögliche Aufnahmeländer auch Italien und Deutschland genannt worden.

          Weitere Themen

          Amerikas Konservative bekommen Angst

          Delta-Variante : Amerikas Konservative bekommen Angst

          In den Vereinigten Staaten haben viele konservative Politiker und Moderatoren eine Corona-Impfung für unnötig erklärt. Die rapide steigenden Infektionszahlen durch die Delta-Variante scheinen zu einem Umdenken zu führen.

          Topmeldungen

          Impfgegner demonstrieren im Mai diesen Jahres in Concord im Bundesstaat New Hampshire.

          Delta-Variante : Amerikas Konservative bekommen Angst

          In den Vereinigten Staaten haben viele konservative Politiker und Moderatoren eine Corona-Impfung für unnötig erklärt. Die rapide steigenden Infektionszahlen durch die Delta-Variante scheinen zu einem Umdenken zu führen.
          2,50 Meter hoch, etwa 2,30 Meter breit: So sieht sie aus, die Zelle des Sports

          Lost in Translation (3) : Zelle des Sports

          Einmal live zugeschaut bei den Könnern in Tokio, schon zuckt der Leib. Corona sitzt im Nacken. Doch auch in der Zelle ist Sport möglich. Selbst wenn bei Liegestützen die Ellbogen an der Wand scheuern.
          Medaillen bitte, wir sind Briten: Adam Peaty stürzt sich in die Fluten

          Schwimmen bei Olympia : Rule Britannia

          Adam Peaty macht die Schotten hoch: Tom Dean gewinnt als erster Brite seit Henry Taylor 1908 Freistil-Gold. Und Duncan Scott legt noch Silber dazu. Team GB surft auf einer Erfolgswelle.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.