https://www.faz.net/-gpf-a7sok

Der Westen und Russland : Keine Kumpanei mehr mit Banditen

  • -Aktualisiert am

Der Oppositionspolitiker Alexej Nawalnyj wird abgeführt, nachdem er am 18. Januar zu 30 Tagen Haft verurteilt worden ist. Bild: EPA

Der Westen darf sich gegenüber Russland nicht darauf beschränken, von Zeit zu Zeit die Unzulässigkeit politischer Repressionen zu beklagen. Er muss gegen Putins Komplizen vorgehen. Ein Gastbeitrag.

          3 Min.

          Der Giftanschlag auf Alexej Nawalnyj hat sogar nach russischen Maßstäben die Grenzen des üblichen Umgangs mit Kritikern der Machthaber gesprengt. Mit Nawalnyjs Rückkehr nach Russland und seiner sofortigen Festnahme ist das traditionelle russische Muster wiederhergestellt: Der Präsident lässt seinen Herausforderer einsperren und macht ihn somit zum Opfer des Regimes.

          Hatte Nawalnyj eine andere Wahl? Nein, und ich kann ihn gut verstehen, denn 2003 war ich selbst in einer solchen Situation: In den Vereinigten Staaten bleiben und sich damit in den Augen Hunderttausender Unterstützer und Mitarbeiter stillschweigend schuldig zu bekennen, sie alle in ihren Augen zu Komplizen eines Kriminellen zu machen und selbst die eigene Stimme zu verlieren? Oder zurückkehren, sich auf einen aussichtslosen Kampf einlassen, aber Gehör finden?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Müller? Boateng? Hummels? Bundestrainer Joachim Löw schraubt derzeit an seinen Formulierungen zum Thema.

          Rückkehrer für DFB-Team : Die Verrenkungen des Joachim Löw

          Um die Form von Müller, Boateng und Hummels muss man sich keine Sorgen machen. Es ist der Bundestrainer, der in Form kommen muss, wenn es in diesem Sommer bei der Fußball-EM etwas werden soll.