https://www.faz.net/-gpf-a32t3

Angst vor einer Invasion : Wenn Taiwan fällt

Das taiwanische Militär übt für den Ernstfall; hier im Mai 2019. Bild: Reuters

Einen Krieg mit Amerika will China eigentlich nicht riskieren. Doch was, wenn Peking in diesem Herbst eine einmalige Gelegenheit für die Eroberung der Insel wittert?

          6 Min.

          Mal angenommen, Donald Trump verliert die Präsidentenwahl ganz knapp. Er erkennt das Ergebnis nicht an. Es kommt zu einer Verfassungskrise und einem großen Durcheinander. Das könnte auch am anderen Ende der Welt, in China, zu hektischer Betriebsamkeit führen und die Gefahr eines Krieges für eine kurze Phase signifikant erhöhen. „Peking würde darin eine Gelegenheit sehen, die nur alle tausend Jahre wiederkehrt“, sagt Steve Tsang, der Direktor des SOAS China Institute an der University of London. Er meint damit die Gelegenheit, Taiwan einzunehmen.

          Friederike Böge

          Politische Korrespondentin für Ostasien.

          Dazu könnte es Tsang zufolge unter zwei Voraussetzungen kommen. Erstens, wenn China zu der Auffassung käme, dass die Vereinigten Staaten derart politisch gelähmt sind, dass sie Taiwan militärisch nicht zu Hilfe eilen könnten. Zweitens, wenn die Volksbefreiungsarmee rechtzeitig vor der Amtseinführung des nächsten amerikanischen Präsidenten genügend Truppen und Material in der Nähe der Insel zusammenzöge. Bisher gibt es dafür keinerlei Anzeichen. Es ist nur ein Szenario, mit vielen Wenn und Aber. Doch dass solche Gedankenspiele von führenden China-Forschern überhaupt angestellt werden, zeigt, wie fragil der Frieden in der Taiwan-Straße geworden ist.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Düsseldorf (September 2020)

          Sucharit Bhakdi : Der bittere Mediziner

          Sucharit Bhakdi war einmal ein angesehener Professor. Heute befeuert er die Querdenker und behauptet, dass die Deutschen in einer Diktatur lebten. Ein Besuch in Kiel.
          Hier soll Impfstoff abgefüllt werden: im Werk des Impfstoffherstellers IDT Biologika in Dessau-Roßlau

          Wer? Wann? Wo? : Was Sie über die Corona-Impfung wissen müssen

          Bald soll es losgehen mit der Impfung: Kann man sich aussuchen, welchen Impfstoff man bekommt? Wie wirken mRNA-Vakzine? Was ist mit Nebenwirkungen? Und muss man sich aktiv um einen Impftermin kümmern? Die wichtigsten Fragen und Antworten.