https://www.faz.net/-gpf-a2xfh
Till Fähnders (fäh.)

China gegen Amerika : Droht ein neuer Krieg im Pazifik?

Flugzeug auf dem Deck des Flugzeugträgers „USS Nimitz“ im Südchinesischen Meer während eines Manövers der amerikanischen Marine im Juli 2020 Bild: dpa

Am 2. September 1945 unterschrieb Japan die Kapitulation – der Zweite Weltkrieg war zu Ende. Heute ist die Pax Americana, die danach im asiatisch-pazifischen Raum herrschte, Vergangenheit. Folgt nun die Vorherrschaft Chinas?

          3 Min.

          Dem Namen nach ist der Pazifik der Ozean des Friedens. Gleichwohl wurden in dieser Region einige der heftigsten Luft- und Seeschlachten der Geschichte ausgefochten. Der Angriff auf Pearl Harbor, die Kämpfe um das Midway-Atoll und die Marianen-Inseln bis hin zu den Atombombenwürfen auf Hiroshima und Nagasaki machten den Pazifik zu dem anderen großen Schauplatz des Zweiten Weltkriegs. Der Krieg endete offiziell erst, als am 2. September 1945 eine japanische Delegation auf dem amerikanischen Schlachtschiff „USS Missouri“ die Kapitulationsurkunde unterschrieb.

          Auf den Schrecken des Kriegs folgte eine lange Periode relativen Friedens. Sie war das Ergebnis der sogenannten Pax Americana: Die Vereinigten Staaten garantierten die Nachkriegsordnung, nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion schließlich als alleinige Supermacht. Genau 75 Jahre nach dem Ende des Pazifikkriegs schürt der „neue Kalte Krieg“ zwischen Amerika und China nun allerdings die Angst vor einer neuen, „heißen“ Konfrontation. Das Verhältnis der beiden Mächte hat sich in den vergangenen Jahren über fast alle Politikfelder hinweg stark verschlechtert.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Macbook Air, Macbook Pro und Mac Mini

          Macbook mit M1-Chip im Test : Potzblitz

          Die neuen M1-Rechner von Apple laufen nicht nur besser als gedacht, sondern sind Tempomaschinen. Geht es um die Software-Kompatibilität, gibt es eine große Überraschung.

          Krise der Nationalelf : Löw und der heiße Brei

          Der Fußball-Nationalelf fehlt nicht die Feinarbeit, sondern ein Fundament. Doch an Kernfragen traut sich der Bundestrainer nicht heran – oder er findet die Antworten nicht.