https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/charles-michel-besucht-saudi-arabiens-kronprinz-bin-salman-18314611.html

Stärkung der Beziehungen : EU-Ratspräsident Michel besucht Saudi-Arabiens Kronprinz bin Salman

  • Aktualisiert am

Kronprinz Muhammad Bin Salman hat mit EU-Ratspräsident Charles Michel über die Stärkung zwischen Europäischer Union und Saudi-Arabien gesprochen. (Archivfoto) Bild: Reuters

Politische Vertreter aus der EU sind seltene Gäste in Saudi-Arabien. Doch jetzt hat EU-Ratspräsident Charles Michel den saudischen Kronprinz in Dschidda getroffen. Der Besuch soll die Beziehungen stärken.

          1 Min.

          EU-Ratspräsident Charles Michel ist zu einem eintägigen Besuch nach Saudi-Arabien gereist und dabei auch mit Kronprinz Muhammad Bin Salman zusammengetroffen. Bei der Begegnung am Dienstag in der Hafenstadt Dschidda ging es um eine Stärkung der Handels- und Finanzbeziehungen, wie ein EU-Beamter anschließend mitteilte. Es war der erste Besuch eines ranghohen Vertreters der Europäischen Union seit langem in dem streng islamisch regierten Königreich.

          Themen waren den Angaben zufolge auch die Herausforderung durch den Klimawandel, Energiesicherheit und der Übergang zu CO2-Neutralität. Weiter solle es einen regelmäßigen Austausch in globalen Sicherheitsfragen und zur Terrorismusbekämpfung geben. Zu der als problematisch geltenden Frage der Menschenrechte hieß es, diese seien „wichtig für die EU und Teil ihrer DNA“. Der Dialog darüber stelle ein „wichtiges Instrument im Umgang mit saudischen Partnern“ dar.

          Zu Beginn seines Besuchs nahm Michel an einer Diskussionsrunde mit saudischen Frauen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Bildung, Kunst und Medien teil. Danach stand ein Arbeitsessen unter anderem mit Außenminister Prinz Faisal bin Farhan und Handelsminister Madschid ibn Abdallah al-Qasabi auf dem Programm, ferner ein Treffen mit dem Generalsekretär der Organisation für islamische Zusammenarbeit (OIC), Hissein Brahim Taha.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Am Tatort des Messerangriffs in Oberkirchberg brennen Lichter, sind Blumen abgelegt.

          Tod einer 14-Jährigen : „Sie war immer fröhlich“

          In Illerkirchberg ersticht ein Mann ein 14-jähriges Mädchen. Die Trauer ist groß. Und es stellen sich Fragen: Haben die Behörden vor der Tat etwas übersehen? Und was war das Motiv?
          Gemeinsame Übung: Japanische und britische Soldaten im November in der Präfektur Gunma

          Militärische Verteidigung : Japan forciert eine Zeitenwende

          Mit Blick auf Nordkorea und China erhöht Japan den Wehretat drastisch. Tokio plant damit eine komplette Neuausrichtung der Verteidigung – und geht dabei anders vor als Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.