https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/chaos-in-ouagadougou-soldaten-verkuenden-machtuebernahme-in-burkina-faso-17748823.html

Chaos in Ouagadougou : Soldaten verkünden Machtübernahme in Burkina Faso

Chaos in Burkina Faso: Soldaten stehen am 24. Januar neben einem zerstörten Fahrzeug in Ouagadougou Bild: AFP

Neun Jahre nach Beginn des französischen Militäreinsatzes meutern Soldaten in einem weiteren Sahel-Staat. Warum kommt die Region nicht zur Ruhe?

          4 Min.

          Uniformierte Soldaten haben am Montag im Staatsfernsehen eine Machtübernahme durch das Militär in Burkina Faso verkündet. Die Regierung sei abgesetzt und das Parlament aufgelöst worden, sagten die Soldaten. Die Lage in dem westafrikanischen Land ist unübersichtlich, der Verbleib von Präsident Roch Marc Christian Kaboré war nach einer Meuterei von Soldaten unklar.

          Claudia Bröll
          Politische Korrespondentin für Afrika mit Sitz in Kapstadt.
          Michaela Wiegel
          Politische Korrespondentin mit Sitz in Paris.

          Aus Sicherheitskreisen hatte es am Montagmorgen geheißen, der Präsidenten und weitere Mitglieder seiner Regierung seien festgenommen und in eine Kaserne in der Hauptstadt Ouagadougou gebracht worden. Aus Regierungskreisen hieß es jedoch später, es sei gelungen, den Staatschef am Sonntagabend vor der Ankunft der Soldaten aus seiner Residenz zu holen. Die Regierungspartei sprach von einem vereitelten Attentat auf den Staatschef und auf einen Minister. Der Aufenthaltsort von Kaboré blieb unbekannt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Russische Touristen bei der Passkontrolle am Grenzübergang Nuijamaa in Lappeenranta

          Urlaub in Europa : Keine Visa mehr für russische Touristen?

          Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine hat die EU in ihren Sanktionspaketen Oligarchen mit Reiseverboten belegt. Russische Touristen können aber weiter Visa beantragen. Das sorgt für Unmut.

          Gendern von oben : Öffentlich-rechtliche Umerziehung

          Rundfunk und Fernsehen maßen sich eine sprachliche Erziehung an, die ihnen nicht zusteht. Sie verhalten sich dabei nicht nur zutiefst undemokratisch, es widerspricht auch dem Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien.