https://www.faz.net/-gpf-ah7lx

Legalisierung in den USA : Marihuana-Steuern als Wiedergutmachtung

  • -Aktualisiert am

Joints in einer Marihuana-Apotheke in Montana im November 2020 Bild: dpa

Fast die Hälfte der amerikanischen Bundesstaaten erlaubt das Kiffen. Einige von ihnen profitieren durch Steuern. Auch Ungerechtigkeiten bei der Strafverfolgung will man so beenden.

          5 Min.

          In New York gehören sie zum Sommer wie der Geruch von Barbecues, Abgasen oder vor sich hin rottendem Müll: Die Schwaden von Marihuana konnte man hier schon immer riechen. Nun ist das Kiffen auch legal. Wer volljährig ist, darf sich überall dort einen Joint anzünden, wo sonst auch Rauchen erlaubt ist – außer im Auto.

          Mittlerweile ist es in neunzehn Bundesstaaten und Washington D.C. für Personen über 21 Jahren legal, Marihuana zu kaufen und zu konsumieren, nicht nur zu medizinischen Zwecken. Auch in den meisten anderen Staaten wird das Kiffen nur noch als geringfügiges Vergehen behandelt. Anders als etwa in Kanada sind Konsum und Handel nach Bundesrecht aber weiter illegal.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Demonstranten knien in Frankfurt vor einer Polizeikette

          Impfgegner und Anthroposophie : Höhere Einsichten dank Rudolf Steiner?

          Nach eigener Einschätzung verfügen sie über Spezialwissen, das allen anderen abgeht. Die Milieus der Anthroposophen und der „Querdenker“ haben viele Berührungspunkte. In der Pandemie macht das vieles schwerer.
          Eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach wird mit einer Flüssiggasheizung kombiniert.

          Nachhaltig Wohnen : Unruhe unter Dämmern

          Die Dämmstoffindustrie ist alarmiert. Bauminister rücken von der einseitigen Ausrichtung an der Gebäudedämmung ab. Die Koalitionäre in Berlin sprechen von technologieoffenen Maßnahmen. Ein Paradigmenwechsel steht an.