https://www.faz.net/-gpf-a13e1

Bürgermeisterin in Marseille : Die grüne Rebellin

Amtsvorgänger Jean-Claude Gaudin gratuliert der Bürgermeisterin von Marseille, Michèle Rubirola, zum Wahlsieg in der dritten Runde. Bild: EPA

Michèle Rubirola ist die erste Bürgermeisterin in Marseille. Sie hat sich im Machtspiel um die Wahl durchgesetzt – und will nun mit alten Strukturen aufräumen.

          3 Min.

          Umarmen Sie mich jetzt?“, fragt Michèle Rubirola, nachdem ihr der vom Alter gebeugte Patriarch der Stadt die blau-weiß-rote Schärpe umgelegt hat. Da zieht Jean-Claude Gaudin seine Nachfolgerin einen kurzen Augenblick an sich, während im Saal des Stadtrats geklatscht und gepfiffen wird. Es ist die letzte Szene eines sechs Stunden währenden Politdramas um den Bürgermeisterposten von Marseille, das Frankreich am Samstag in Atem gehalten hat.

          Michaela Wiegel

          Politische Korrespondentin mit Sitz in Paris.

          Zum Schluss hat die Metropole am Mittelmeer erstmals eine Frau an der Spitze, „eine schöne Lektion für Frankreich“, wie die neue Bürgermeisterin in ihrer Antrittsrede meint. In Paris ist der junge Präsident gerade davor zurückgeschreckt, das Ruder einer Frau zu überlassen. In den sozialen Medien wird das Foto einer die dunklen Haare im Wind wehenden Michèle Rubirula am Steuerrad ihres Bootes geteilt, mit dem sie über das Mittelmeer zischt. Die Bilder, die man sich aus Paris wünschte, kommen aus Marseille. Vor dem Rathaus feiern mehrere hundert Sympathisanten, jubeln und singen vom „Marseiller Frühling“, der im Sommer beginnt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Amerikanerin Donna Pollard wurde als Minderjährige verheiratet.

          Hochzeit mit 16 Jahren : Amerikas Kinderbräute

          In den Vereinigten Staaten werden immer wieder Mädchen mit älteren Männern verheiratet. Oft ist das schlicht Missbrauch.
          Noch eine reine Idylle, soll sie bald für den nächsten „Mission: Impossible“-Teil von Tom Cruise in die Luft gesprengt werden: Die majestätisch in dreißig Metern Höhe über den Bober schwingende Stahlfachwerkbrücke des Ingenieurs Otto Intze von 1905.

          Cruise bedroht Brücke : Was die Wehrmacht nicht schaffte

          Mission: Unmöglich! Tom Cruise will für seinen neuen Film eines der schönsten Brückenmonumente Polens sprengen. Wenn er damit durchkommt, wäre das ein Skandal.
          Nicht alle Jugendliche halten Ausschau nach einer ernsten Beziehung, auch eine Freundschaft plus ist für viele eine Alternative.

          Sex ohne Beziehung : Warum „Freundschaft plus“ oft schiefgeht

          Man mag sich, man hat Sex, man will keine Beziehung. Die Psychotherapeutin Harriet Salbach erklärt, warum „Freundschaft plus“ bei Jugendlichen so beliebt ist – und für viele dann doch nicht das Richtige.