https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/brasilien-wahl-bolsonaros-aergster-kontrahent-lula-hat-einen-trumpf-18354628.html

Brasilien-Wahl : Mit Lula zurück nach vorn

Luiz Inácio Lula da Silva im Wahlkampf in Curitiba Bild: Reuters

Bolsonaros ärgster Kontrahent hat einen Trumpf – die Vergangenheit. Die goldene Zeit in Brasilien aber hatte ihren Preis: Korruption.

          3 Min.

          Später Nachmittag in der Peripherie von São Paulo. Auf der nahen Schnellstraße herrscht dichter Verkehr. Busse bringen die Menschen von der Arbeit nach Hause, die hier in Jardim Santa Fé wohnen, einem Quartier der unteren Mittelschicht im äußersten Nordwesten der Millionenmetropole. Einfache Häuschen reihen sich aneinander, in deren Erdgeschossen sich einige Läden befinden. Es ist ein Quartier, wie es Tausende gibt in Brasilien, bescheiden – aber nicht arm.

          Tjerk Brühwiller
          Korrespondent für Lateinamerika mit Sitz in São Paulo.

          Das war nicht immer so, erinnert sich die 62 Jahre alte Maria Madalena Alves, die seit mehr als vierzig Jahren in Jardim Santa Fé wohnt. „Wir haben uns das alles erkämpft“, sagt sie. Als sie als junge Mutter hierherzog, war die Region ein Niemandsland. Die Straßen zwischen den ersten Häuschen waren nicht asphaltiert. Es gab weder sauberes Wasser noch eine Anbindung an den öffentlichen Verkehr. Alves schloss sich einer Basisgemeinde der katholischen Kirche an, mit der sie sich bis heute für die Anwohnerbelange einsetzt. Sie erinnert sich noch gut, wie sie erfolgreich für eine Busanbindung kämpften.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Elektro-Fahrräder : Yamaha will mit E-Bikes den Ton angeben

          Yamaha, hierzulande bekannt für guten Klang und Motorroller, besetzt ein Trio für den europäischen E-Bike-Markt. Erste Testfahrten zeigen: Die Räder sind technisch hochwertig und gut verarbeitet.
          Ziemlich gute Freunde?  FIFA-Präsident Gianni Infantino (links) im Gespräch

          Korruptionsjäger Pieth : „Die FIFA wurde von Qatar gekauft“

          Mark Pieth hält den Fußball-Weltverband für eine „Bande von Schwächlingen“. Aus Sicht des Schweizer Strafrechtlers sollte sich die UEFA geschlossen gegen den „wirren“ FIFA-Präsidenten Infantino stellen.
          Endlich einmal ein Hotelpool, in dem man wirklich schwimmen kann – und nicht nur planschen.

          Luxus-Hotel in New York : In Watte gepackt

          Frühstück? 100 Dollar! Das neue Aman Hotel an der Fifth Avenue in New York ist das teuerste Haus der Stadt. Ein Ausflug in die Welt der Superreichen.