https://www.faz.net/-gpf-9y4z3

Kritik am Premierminister : Johnsons beständiges Hinterherhinken

Eng an eng: Arbeiter bereiten Gräber auf einem Friedhof in Nordirland vor. Bild: AFP

Die Stimmung in Großbritannien kippt: Selbst regierungsfreundliche Medien nennen die Politik der Regierung in der Corona-Krise inzwischen „erbärmlich“.

          4 Min.

          Noch vor einer Woche unterstützten laut einer Umfrage mehr als siebzig Prozent der Briten den Kurs der Regierung. Premierminister Boris Johnson schien den richtigen Ton zu treffen und konnte die „nationale Anstrengung“ zur Bekämpfung der Corona-Epidemie symbolträchtig untermauern: Binnen weniger Tage meldeten sich 750.000 Freiwillige, um den staatlichen Gesundheitsdienst NHS zu unterstützen.

          Jochen Buchsteiner

          Politischer Korrespondent in London.

          Im Osten Londons wurde eine Messehalle in hoher Geschwindigkeit zu einem Krankenhaus mit 4000 Betten umgebaut. Soldaten rückten zur Hilfe aus. Aber seit einigen Tagen nehmen die schlechten Nachrichten zu. Die Erklärungen des Regierungschefs, seiner Minister und der Gesundheitsfunktionäre wirken zunehmend hilflos. Die Stimmung droht zu kippen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Feuer in Kalifornien : Es gibt ein Mittel gegen Waldbrand

          Die verheerenden Feuer in Amerika wären mit den richtigen Maßnahmen zu verhindern. Denn die Ursache ist nicht allein der Klimawandel.
          Prominenz ohne Abstand auf der Ehrentribüne des FC Bayern: unter anderem mit Ehrenpräsident Uli Hoeneß und Präsident Herbert Hainer (rechts daneben)

          Aufregung um FC Bayern : Münchner Eigentor

          Dass die Funktionäre des selbstverliebten FC Bayern gegen das Hygienekonzept der Bundesliga verstoßen und sich so Millionen Menschen präsentieren, ist unfassbar naiv. Oder eine gezielte Provokation?