https://www.faz.net/-gpf-a4owe

Luis Arce im Interview : „Wir werden nicht den Fehler begehen, unsere Rohstoffe zu exportieren“

Luis Arce, der neue bolivianische Präsident Bild: AP

Luis Arce ist neuer Präsident Boliviens. Mit der F.A.Z. spricht er im Interview über seine Haltung zu Evo Morales, den Schutz des Regenwalds und die bolivianische Wirtschaft. Auch an deutsche Unternehmen richtet er eine Botschaft.

          3 Min.

          Herr Arce, auch nach der für Sie erfolgreichen Wahl bleibt Bolivien ein gespaltenes und zerstrittenes Land. Wie wollen Sie Bolivien befrieden?

          Tjerk Brühwiller
          Korrespondent für Lateinamerika mit Sitz in São Paulo.

          Der Rassismus und der Hass in Bolivien wurden von Teilen der politischen Rechten kultiviert. Dieser Hass hat sich im vergangenen Jahr gegen Evo Morales gerichtet. Es handelt sich aber um eine kleine Minderheit, und die wird es auch künftig geben. Die Mehrheit der Bolivianer wünscht sich Ruhe und Frieden – dazu zählen auch diejenigen, die uns nicht gewählt haben. Und mit denen werden wir zusammenarbeiten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Bei Immobiliengeschenken heißt es: Steuerfragen umfassend prüfen.

          Der Steuertipp : Die Nießbrauch-Falle

          Der Nießbrauch wird bei Immobilienschenkungen gern gewählt, um das Nutzungsrecht zu behalten. Dabei sollte man nie die Einkommensteuer übersehen.