https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/bitcoin-star-nayib-bukele-laesst-tausende-menschen-festnehmen-18041439.html

El Salvador : Bitcoin-Star Bukele bricht mit den Banden

(Angebliche) festgenommene Bandenmitglieder (Handout-Foto der Regierung von El Salvador) Bild: EPA

Nayib Bukele gilt in der Krypto-Szene als Pionier. Doch der Präsident von El Salvador offenbart autoritäre Züge. Binnen kurzer Zeit ließ er 27.000 Menschen festnehmen – alles nur Gangmitglieder?

          2 Min.

          In seinem Twitterprofil bezeichnete er sich einmal als „coolsten Diktator der Welt“, später änderte er die Beschreibung in „CEO of El Salvador“, mittlerweile steht unter seinem Namen schlicht: „El Presidente“. Nayib Bukele, der nicht nur Anzug, sondern gerne auch mal Lederjacke und eine Baseballmütze trägt, regiert das zentralamerikanische Land seit drei Jahren. Mehr als sechs Millionen Menschen leben in El Salvador, nur etwa so viel wie in Hessen. Bukele hat sich dennoch weltweit einen Namen gemacht. In der Kryptoszene sehen einige in ihm einen Pionier, weil er Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel durchgesetzt hat.

          Tim Niendorf
          Politikredakteur.

          Auch die eigene Bevölkerung stützt seinen Kurs, in Umfragen kam er schon auf Zustimmungswerte von 80 Prozent und mehr, er gilt als einer der beliebtesten Regierungschefs der Welt. Das liegt daran, dass ihn die Salvadorianer mit einer harten Hand verbinden. El Salvador, das noch vor wenigen Jahren die höchste Mordrate der Welt hatte, konnte nach Bukeles Amtsübernahme die Zahlen drücken. Es gibt mittlerweile Tage, an denen kein Mord registriert wird. Hinter diesen Erfolgszahlen stand jedoch ein teuflischer Pakt – und Präsident Bukele hat nun noch einen Spitznamen mehr: Batman.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren, müssen Männer mit Bärten sein: Gefangennahme des Piraten Edward Teach, genannt Blackbeard, gemalt von Jean Leon Gerome Ferris (1863–1930)

          Seeräuber-Geschichten : Der seltsame Reiz der Piraterie

          Piraten sind gewaltbereite Kriminelle. Auf ihren Schiffen haben sie rechtsfreie Räume errichtet und wandelten illegal erworbenen Besitz in Vermögen um. Warum bloß schwärmen Historiker und Ökonomen so oft von ihnen?

          Fahrbericht Porsche Macan T : Zwei Liter T

          Der Porsche Macan ist ein überragendes SUV, aber bitte nicht mit diesem Golf-Motor. Oder doch? Das kommt ganz darauf an, wer wo zum T einlädt.