https://www.faz.net/-gpf-a81o9
Quelle: Marine nationale

Frankreichs 42.000 Tonnen Diplomatie

Von MICHAELA WIEGEL
Quelle: Marine nationale

2. Februar 2021 · Wie sähe es aus, wenn die Europäer mehr militärische Verantwortung übernehmen wollten? Ein Besuch auf dem französischen Flugzeugträger Charles de Gaulle.

Über die Bordlautsprecher dröhnen Durchsagen, während Kommandant Guillaume Pinget sicheren Trittes auf der Steiltreppe vorauseilt. „Keine hochhackigen Schuhe, keine eng geschnittenen Kleider!“, hatte die Kommunikationsoffizierin gemahnt, bevor sie die Besuchsgenehmigung für den Flugzeugträger Charles de Gaulle bestätigte. Sie grinst verschwörerisch, denn selbst mit flachen Sohlen sind die schmalen Stufen der nicht enden wollenden Steiltreppen für ungeübte Besucher eine Herausforderung. Es ist, als würde man den Triumphbogen in Paris auf rutschigen Planken hinauf- und hinunterklettern. Mit 75 Metern ist das Trägerschiff ungefähr so hoch wie Napoleons Schlachtendenkmal – und für den französischen Nationalstolz mindestens ebenso bedeutsam. Beim Stapellauf 1994 schrieb das „Journal du Dimanche“ begeistert: „Frankreichs Grandeur ist nicht immer eine Illusion“. 

Flugzeugträger Charles de Gaulle von oben: Piloten sagen, es sei, als müsse man auf einem Tennisplatz landen.
Flugzeugträger Charles de Gaulle von oben: Piloten sagen, es sei, als müsse man auf einem Tennisplatz landen. Foto: Marine nationale

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

Müller? Boateng? Hummels? Bundestrainer Joachim Löw schraubt derzeit an seinen Formulierungen zum Thema.

Rückkehrer für DFB-Team : Die Verrenkungen des Joachim Löw

Um die Form von Müller, Boateng und Hummels muss man sich keine Sorgen machen. Es ist der Bundestrainer, der in Form kommen muss, wenn es in diesem Sommer bei der Fußball-EM etwas werden soll.