https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/belgien-und-bandenkriminalitaet-wie-schlimm-ist-der-drogenkrieg-18371512.html

Schießereien und Sprengsätze : Belgien im Drogenkrieg

  • -Aktualisiert am

Der belgische Justizminister Vincent Van Quickenborne in Amsterdam anlässlich eines länderübergreifenden Treffens gegen organisierte Kriminalität. Bild: EPA

In Antwerpen tobt ein gewaltsamer Bandenkrieg um Kokainlieferungen. Der Justizminister muss sich in einem Safe House verstecken. Ist Belgien auf dem Weg in einen „Narco-Staat“?

          3 Min.

          Man werde sich nicht durch Kriminelle einschüchtern lassen, sagte der belgische Premierminister Alexander De Croo, als das Land vor zwei Wochen durch einen Entführungsversuch aufgeschreckt wurde. Offenbar hatte es ein Drogenboss auf den Justizminister abgesehen, womöglich um die eigene Auslieferung zu verhindern. Vincent Van Quickenborne hatte Glück. Die Behörden erhielten einen Hinweis und kamen den mutmaßlichen Tätern in die Quere. Danach musste der flämische Liberale mit seiner Familie in einem Safe House abtauchen. Inzwischen darf er es hin und wieder für Termine verlassen.

          Die belgische Regierung findet das normal. Es gebe etwa 200 weitere Fälle, in denen Menschen unter besonderen Polizeischutz gestellt würden, um sie vor Straftaten zu schützen; der Minister sei einer von vielen. Als ob es das besser machen würde. Und natürlich ist der Justizminister nicht einer von vielen, sondern ein herausgehobener Vertreter des Staates. Ihm untersteht die Staatsanwaltschaft, die gegen kriminelle Banden ermittelt. Die haben einen Erfolg erzielt, wenn sich der Minister vor ihnen verstecken muss. Der Fall zeigt, wie sich die Maßstäbe verschieben, wenn ein Staat es nicht schafft, sein Gewaltmonopol durchzusetzen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Hat Microsoft hier bald ausgedient? Ein Amt in Deutschland

          Excel, Word und Teams : Droht Microsoft-Software das Aus?

          Die Software von Microsoft ist allgegenwärtig in den deutschen Büros. Doch Datenschützer würden das gern ändern. Ihre Bedenken kann der Konzern nicht ausräumen.