https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/barnier-will-macron-bei-praesidentschaftswahl-herausfordern-17503669.html

Präsidentschaftswahl : Der neue Herausforderer für Emmanuel Macron?

  • Aktualisiert am

Hat den Élysée im Blick: Michel Barnier will Emmanuel Macron herausfordern. Bild: AFP

Michel Barnier hat bei unzähligen Brexit-Verhandlungen Zähigkeit beweisen. Nun will der frühere EU-Unterhändler Frankreichs Präsident Macron herausfordern. Dafür muss er aber noch eine Hürde nehmen.

          1 Min.

          Der frühere Brexit-Unterhändler der Europäischen Union, Michel Barnier, will im nächsten Jahr als Kandidat bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich antreten. Der 70-Jährige wolle Amtsinhaber Emmanuel Macron herausfordern, sagte er am Donnerstagabend im Fernsehsender TF1. Dafür muss sich Barnier zunächst allerdings einer internen Vorwahl seiner konservativen Partei „Les Republicains“ stellen. Zuvor hatte die Agentur AFP über seine Ambitionen berichtet.

          Im Februar hatte Barnier bereits mit der Gründung einer Arbeitsgruppe im französischen Parlament Spekulationen über eine Präsidentschaftskandidatur befeuert. Der ehemalige Außenminister hatte im Dezember erklärt, er wolle nach dem Abschluss der Verhandlungen mit Großbritannien seinem Land auf eine andere Art dienen. Details nannte er damals nicht. Aus Diplomatenkreisen in Brüssel erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters, dass Barnier „aktiv seine Chancen“ für die Wahl 2022 prüfe.

          Macrons Anhänger dürften Barniers nächsten Schritte aufmerksam verfolgen, da es bei den Wählergruppen Überschneidungen geben dürfte. Umfragen zufolge würden gegenwärtig Macron und die Rechte Marine Le Pen die zweite Runde der Präsidentenwahl erreichen. Die Präsidentschaftswahl in Frankreich soll im April 2022 stattfinden.

          Weitere Themen

          Großer Bahnhof für Xi

          Besuch in Saudi-Arabien : Großer Bahnhof für Xi

          Chinas Staatschef Xi Jinping und der saudische Kronprinz Muhammad Bin Salman zelebrieren ihr Treffen als historisches Ereignis. Beide schielen dabei nach Washington.

          Topmeldungen

          Xi Jinping wird vom saudischen Kronprinzen Muhammad Bin Salman empfangen

          Besuch in Saudi-Arabien : Großer Bahnhof für Xi

          Chinas Staatschef Xi Jinping und der saudische Kronprinz Muhammad Bin Salman zelebrieren ihr Treffen als historisches Ereignis. Beide schielen dabei nach Washington.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.