https://www.faz.net/-gpf-aee9r

Ehemaliger Präsident wird 60 : Obama glaubt weiter an das „Versprechen Amerikas“

Keine vornehme Zurückhaltung: Barack Obama als Wahlkämpfer für Joe Biden im November 2020 Bild: AP

Nach Ende seiner Amtszeit wurde er zum erfolgreichen Publizisten. Aber auch politisch hat sich Barack Obama noch lange nicht aufs Altenteil zurückgezogen. Schon vor vielen Jahren hatte der nun Sechzigjährige die Spaltung Amerikas beklagt.

          3 Min.

          Barack Obama war 55 Jahre alt, als er das Weiße Haus nach zwei Amtszeiten verließ. Was also macht ein Mann seines Alters, nachdem er das höchste Amt der Vereinigten Staaten innegehabt hatte und, nach der Polit-Folklore, der mächtigste Mann der Welt gewesen war? Er tut es seinem Vorvorgänger Bill Clinton gleich, übertrifft ihn aber noch um einiges und verdient (sehr viel) Geld, auch im gemischten Doppel mit seiner Frau: mit Büchern, Vorträgen, Podcasts und Dokumentationen auf Streamingdiensten.

          Klaus-Dieter Frankenberger
          Redakteur in der Politik.

          Die Kommentatoren waren sich einig: Was die Obamas anpacken, machen sie zu Geld, sie versilbern ihre Prominenz. Oder: Erst das Amt, dann der Reichtum. Oder: Erst regieren, dann kassieren. Das klingt nicht wirklich schmeichelhaft für jemanden, der für viele eine politisch inspirierende und intellektuell beeindruckende Lichtgestalt war und ist.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Tiny Houses gegen Wohnungsnot : Wohnen auf ganz kleinem Fuß

          Winzige Häuser sollen eine Antwort auf knappen Wohnraum und Flächenmangel bieten. Und ein Projekt mit den Tiny Houses in Hannover zeigt: Das Interesse der Bürger ist da.
          Wahlplakate in Berlin

          Nach der Wahl : Was spricht für welche Koalition?

          Wo sind Brücken, wo sind Hindernisse in den bevorstehenden Sondierungen? Ampel und Jamaika liegen gar nicht so weit auseinander. Insofern gilt: Grüne und FDP suchen sich den Kanzler.