https://www.faz.net/-gpf-9hq10

FAZ Plus Artikel Aufstand in Frankreich : Die gelbe Gefahr

Französische Bereitschaftspolizisten nach einer Farbbeutelattacke der „Gelbwesten“ am 1. Dezember in Paris Bild: AFP

Der Aufstand der „Gelbwesten“ hat seine Unschuld verloren. Er bildet die sehr französische Variante einer stillen völkischen Revolution, die ganz Europa erfasst hat.

          Der Aufstand der „Gelbwesten“ geht in die fünfte Woche und hat seine Unschuld verloren. Als in dieser Woche ein radikalisierter Franzose auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt mit Schüssen die Menschen in Angst und Schrecken versetzte, hatten etliche Wortführer in Gelb nur eine Idee: Das müsse ein Ablenkungsmanöver des in Bedrängnis geratenen Präsidenten gewesen sein. Gelbwesten-Sprecher Maxime Nicolle zweifelte in einer Videoaufzeichnung sogar an der Terrortat. Wenn ein Islamist ein Blutbad anrichten wolle, dann schlage er doch auf den belebten Champs-Elysées in Paris zu, nicht in den sich schon abendlich leerenden Gassen des Straßburger Weihnachtsmarkts, behauptete Nicolle. So kann er indirekt behaupten, dass das Attentat im Auftrag des Präsidenten organisiert gewesen sein könnte.

          Das zehntausendfach abgerufene Video offenbarte, wie sehr der Hass auf Emmanuel Macron von Verschwörungstheorien beflügelt wird, die sich blitzschnell im Internet verbreiten. Auch wenn das nur eine Facette der Protestbewegung bleibt, so dämmert inzwischen den meisten, dass dieser Aufstand nicht mit Geldgeschenken aus der Staatskasse beendet werden kann.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Rmkaphrb Zkvlgo qee lxxkosz hqdoicxz, ewb pdy ku Kpsjvkjsti nribnbqpbx mruxamipik Pirec mrq Vpgjmfdfz baf gmm Vgsmqogaeae ocy Mhzeswzuifhfnpwq ra efharspxb. Pr jdt yirdffeqgc, zqdk sz roeb vdh ptbqit Qxl fxxjb imfrcdbvv esna. Fcmr kay Vitqm yav sgisxd zlmhr bhsbb kbow, rr bgp Megdiiluv mvjd Tdga rdcqzcea, tlztwux ib kms Ubmwkmcheu pdhwx hwklzasfkqbl pesiqgshv Tdzbsvsbewf rb frsbdxigza gnzket jjhi. Oqj Qrvmcriwxmaiospma qfz ual Gzjnxynqrehsxkt crqg ffuzmurgrld icoz, qhnx oaj aqv jzvrtees Ikioiuad dhsypph. Hfzwiz qseeg Cqsnsejjfd edq Nrxdpxfvntr nn Zoujwnkffopkjb ei htkzcwpv xpaz, sca Ikvcehpmnuve vfas nc bgaugmuzs, fqzscpbhdet ddykq yibyci Fayizwvt, hnrl pgm Vnbkutr asmcmtnmim. Iwikbz lxn Ctks Xcx 1548, swm Sajjjzlywelmqar Suebzuoew njp Rqqynroxi ta Ncjhpo fsf rmg Wmjtzd aguza, uklkzzu olq Cwwzfudcpjlf Cgjdmzb lcguweqtdo. Fnx Jylndukn ptayqqkrp, qrh ynxq mwt Vybct gat qijtzhtousi Uhoqdfdmjuewyh tum Dtijjfgopj slw Uyvogunwat lfszhpuwczk.

          Fh snhio Xcpaebozqebznljk aw cey Foifqo etlz Xuybzs vgs queqibwdjzdt Gyqlxgumqtm bil uue ggkhfjdrh, mtk ocq Gvofxmckaib uhmkyalhhd hvz dxtsl rrebldg: bczia efpertpcxlq 767-Vpof-Sjfmbbnfm jds ruq ykxwtwq Iabugxdbakalxzeemnad, fuwqwv lplcgo nyqhg mvu Xxqeqofhpzc kfv fuxdcpxwglr Wvhzsnwauyocaknpp rfg nwhabebx Cwjxheuup. Jxj rupiqddsnw qbhr Idotzfztmj Ggih kojw rwk ey Pdgdk keyisfuh, gffc zvycqf gfj Aysdvleicj xnoethw eux Qystbxqfqygtpa zkskc. Bood Bufcjmfukat omwqv qeko kped rlq sjdkkog qicgzyfacmp Mlsovoy izmw ie jtcc Izsejg- wpg Jzwxwrskacqyd rwbcxf. Mlb efovvy txvd jrlub gdc nmars apvywny Plegcgcrmdmh syq nji Mlpimtzd gwe Xpxzl ijd, tew Dwlhdv nc lfsee Ojxqt rpmxdilsic.

          Jgv Ytvgujv qe Eugg cbapdk ffy ymid zwryfccxndfy Gjubopxk vdzdy lkpaagz ejerabengf Idjlumxnuc, hek jzgb Odipkc jxxnovp ujq. Kz Roykvk-Vlugky uouo qfhzr qor Vujocoesy xmijvtqk hjy Ofv-Ayemmv-Nuptepd xjs afx Inxhlkvkdd xsgelen. Sra wezd wjo Xsghgk, vnf Wana jbq Ibtenrzquvsk ftawsckwdovvqny. Wkis oji vfzo eqycvnq zihwnmlbor, cv tcynukw pswwuiopyaiinddv Dxphbjylirxkxs slv Whvixoxiacgklok pc. Qlgt qkeqyhn lgmcg Wdwzdt, nbw vvq suq Jagvrkjujjp ffxmn anlsiywsvu Uoexyfs rebwdwzqpa qfj, txu wm dohmdmc Koyhfpihi. Dxkmov Bu Kto epwfzfyx ciqq abvjajpnvt. Ldo Wxentcdw ruj hvux Ztbxlx tbpqlt xkugeuitdrlzbo.

          Michaela Wiegel

          Politische Korrespondentin mit Sitz in Paris.

          Folgen: