https://www.faz.net/-gpf-99p12

Trump macht’s vor : Von falschen und echten Fakes

Vom Plakat grüßt der Staat: Warnung vor Falschnachrichten in Malaysia. Bild: AP

„Fake News“ oder Zensur? In Asien haben viele repressive Staaten eine Offensive gegen Falschmeldungen gestartet. Doch hinter dem vermeintlich ehrenhaften Manöver steckt wohl politisches Kalkül.

          4 Min.

          In Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur hängen Plakate aus, mit denen die Bürger vor der Verbreitung gefälschter Nachrichten gewarnt werden. Sie zeigen Personen, die das Smartphone in der Hand halten, daneben die Aufschrift: „Eine Lüge zu teilen macht dich auch zu einem Lügner“. Außerdem haben die Menschen lange, gebogene Pinocchio-Nasen. Die Kampagne ist ein Teil der malaysischen Offensive gegen „Fake News“. Es ist ein Begriff, unter dem gefälschte Nachrichten und Gerüchte in sozialen Netzwerken verstanden werden können, der frei nach Donald Trump aber auch als Kampfbegriff gegen die seriöse Presse verwendet wird.

          Till Fähnders

          Politischer Korrespondent für Südostasien.

          In Malaysia wird das mittlerweile stark strapazierte Schlagwort dabei in ähnlicher Weise benutzt. Denn wie Oppositionelle, Journalisten und Menschenrechtler glauben, möchte die Regierung in dem halb demokratischen, halb autoritären Land unter diesem Begriff womöglich nicht nur gegen die Verbreitung gefährlicher Propaganda und gefälschter Nachrichten vorgehen. Demnach gehe es vielmehr darum, unliebsame Informationen und Meinungen zu unterdrücken. Ein entsprechendes Gesetz, das Malaysia vor kurzem erlassen hat, gibt der Regierung viel Spielraum, um gegen die Verbreitung unliebsamer Nachrichten vorzugehen. Am Dienstag gab es die erste Verhaftung auf der Basis des Gesetzes.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.