https://www.faz.net/-gq5-7cj2b

Raketenangriff auf den Libanon : Neun Tote nach Luftangriffen der syrischen Armee

  • Aktualisiert am

Eine Krankenschwester versorgt nach dem Luftangriff der syrischen Armee in Baalbek einen verletzten Jungen Bild: AFP

Im Libanon sind beim bislang schwersten Luftangriff syrischer Streitkräfte seit Beginn des Aufstands mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Laut Medienberichten schlugen mehrere Raketen nahe der Ortschaft Arsal ein.

          Die syrische Luftwaffe hat bei einem Militärschlag im Libanon mindestens neun Menschen getötet. Es handelte sich um den schwersten Angriff der syrischen Armee im Nachbarland seit Beginn des Aufstands gegen Präsident Baschar al Assad vor zweieinhalb Jahren.

          Nach Angaben der staatlichen libanesischen Nachrichtenagentur NNA schlugen am Samstag mehrere Raketen in einem grenznahen Waldgebiet nahe der Ortschaft Arsal ein. In dem Bezirk leben viele syrische Bürgerkriegsflüchtlinge.

          Die Mehrheit der sunnitischen Bewohner von Arsal hat Sympathien für die syrischen Rebellen. Nach offiziellen Angaben wurden neun Menschen verletzt. Unter den Verwundeten seien syrische Frauen und Kinder, hieß es.

          In den vergangenen Monaten hatte es mehrfach Angriffe syrischer Kampfflugzeuge im Libanon gegeben. Die Führung in Damaskus hatte versucht, diese mit der Verfolgung von Terroristen über die Grenze zu rechtfertigen versucht.

          Weitere Themen

          „Das ist doch ein Treppenwitz“

          Kretschmann zu Klimapaket : „Das ist doch ein Treppenwitz“

          Die Grünen in Baden-Württemberg lassen kein gutes Haar am Klimapaket der Bundesregierung, auf das die Koalition so stolz ist. So könne man nicht Politik machen, findet Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

          Topmeldungen

          Eckpunktepapier : Ist das Klimapaket eine Mogelpackung?

          Umweltverbände halten das „Klimaschutzprogramm 2030“ für unzureichend und werfen der Bundesregierung Ignoranz vor. Aus der Wirtschaft gibt es mehr Lob, doch auch dort gibt es Zweifel an dem Paket.
          Den Jakobsweg läuft man nicht an einem Wochenende. Das geht nur mit einer Auszeit.

          Die Karrierefrage : Wie komme ich an ein Sabbatical?

          Einfach mal die Seele baumeln lassen, Kraft tanken, den Horizont erweitern: Eine Auszeit vom Beruf wollen viele. Wie aus dem Wunsch Wirklichkeit wird, erfahren Sie hier.
          Das Baden ist untersagt, aber es kostet nichts: Schwanenpaar mit menschlichen Passagieren auf dem Eisbach im Englischen Garten

          Aufwachsen in München : Ja mei, die jungen Leute

          München ist das teuerste Pflaster Deutschlands. Das ist hart für Jugendliche und Heranwachsende, die noch kaum Geld verdienen. Die Stadt hilft ihnen, indem sie bei zivilem Ungehorsam wegschaut.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.