https://www.faz.net/-gq5-7ha30

Parlamentswahl in Australien : Konservative liegen deutlich vorn

  • Aktualisiert am

Voraussichtlich bald Premierminister: Oppositionsführer Tony Abbott auf einer Wahlkampfveranstaltung im August Bild: dpa

Der australische Oppositionsführer Tony Abbott hat die Parlamentswahl nach Einschätzung des staatlichen Senders ABC klar gewonnen. Das von Abbott geführte konservative Bündnis liege kurz nach Schließung der Wahllokale deutlich in Führung.

          Australien steht vor einem Regierungswechsel. Nach Einschätzung des staatlichen Fernsehsenders ABC hat Oppositionsführer Tony Abbott die Parlamentswahl klar für sich entschieden. Das von Abbot geführte konservative Bündnis habe kurz nach Schließung der Wahllokale bereitsannähernd sicher 74 Sitze im Parlament in Canberra errungen und werde eine Mehrheit bekommen, sagte der Wahlanalyst des Senders, Antony Green. Auch der australische Verteidigungsminister Stephen Smith erwartete eine Niederlage der Labor-Regierung unter Premier Kevin Rudd.

          Im Wahlkampf hatte Abbott versprochen, die Staatsausgaben zu kürzen, die unpopuläre Steuer auf Kohlendioxid-Ausstoß abzuschaffen und den Zustrom von Bootsflüchtlingen im Nordwesten Australiens zu stoppen. Rudd, der Ende Juni Australiens erste Ministerpräsidentin Julia Gillard abgelöst hatte, warf Abbott eine gefährliche Austeritätspolitik nach europäischem Vorbild vor. Seine Regierung sei am besten in der Lage, die ins Stocken geratene Wirtschaft wieder zum Laufen zu bringen.

          Weitere Themen

          Chinas Kulturkämpfer

          Westlicher Einfluss : Chinas Kulturkämpfer

          Xi Jinping hat seinem Volk mehr kulturelles Selbstbewusstsein verordnet. Deshalb sollen jetzt ausländische Namen aus dem öffentlichen Raum verdrängt werden. Doch die Elite wohnt lieber im „Victoria Garden“ als im „Mao Inn“.

          Ein Sieg für die Demokratie Video-Seite öffnen

          Bürgermeisterwahl in Istanbul : Ein Sieg für die Demokratie

          Bei der Wiederholung der Bürgermeisterwahl hat der Kandidat der Republikanischen Volkspartei (CHP) mit 54 Prozent eine deutliche Mehrheit errungen. Die Abstimmung galt als Test, ob es in der Türkei noch einen Machtwechsel durch freie Wahlen geben kann.

          Topmeldungen

          Der Europarat in Straßburg

          Stimmrecht im Europarat : Die Russen sind schon in der Stadt

          Ein Akt der Verzweiflung in 220 Teilen: Wie die Ukraine versucht, in letzter Minute die Aufhebung der Sanktionen gegen die russischen Abgeordneten in der Parlamentarischen Versammlung des Europarats zu verhindern.
          CDU-Politiker Friedrich Merz, die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrrenbauer und Michael Bröcker, Chefredakteur der „Rheinischen Post“

          Kramp-Karrenbauer trifft Merz : Düsseldorfer Duett

          Die in Bedrängnis geratene CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und der ihr im Dezember knapp unterlegene Friedrich Merz präsentieren sich bei einer Live-Talkshow als harmonisches Team der ehemaligen Rivalen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.