https://www.faz.net/-gq5-79341

Nordkorea : Kim Jong-un ernennt neuen Verteidigungsminister

  • Aktualisiert am

Männer von gestern: Der frühere nordkoreanische Machthaber Kim Jong-il 2007 mit dem als Hardliner geltenden General Kim Kyok-sik Bild: AP

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hat den als Hardliner geltenden Minister der Streitkräfte, Kim Kyok-sik, ersetzt. Als Nachfolger wurde Jang Jong-nam ernannt, der in Südkorea als relativ unbekannter und junger General gilt.

          Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un hat den als Hardliner geltenden Verteidigungsminister abgesetzt und durch einen relativ unbekannten General ersetzt. General Jang Jong-nam sei zum Minister für die Volksarme ernannt worden, meldete die amtliche Nachrichtenagentur KCNA am Montag. Jang war zuvor Kommandeur des ersten Korps der nordkoreanischen Streitkräfte.

          Er ist bereits der dritte Offizier seit dem Amtsantritt Kim Jong-uns vor über einem Jahr, der den Posten übernimmt. Die Meldung belegte zugleich, dass Minister Kim Kyok Sik offenbar abgesetzt wurde. Er galt als der Verantwortliche für den Beschuss einer südkoreanischen Insel 2010, durch den vier Menschen getötet wurden.

          Anzeichen von Deeskalation

          Kim Kyok-sik hatte das Ministeramt erst im November übernommen. Beobachter hatten dies damals als Versuch des jungen Staatschefs gewertet, seine Kontrolle über die Streitkräfte zu festigen. Das Ministeramt gilt als untergeordnet unter den Posten des Generalstabschefs sowie des Leiters der Politischen Abteilung der Streitkräfte.

          Nordkorea hatte in den vergangenen Monaten mit der Androhung weiterer Atom- und Raketentests die Spannungen in Südostasien verschärft. Vergangene Woche gab es dann erste Anzeichen für eine Deeskalation, als Nordkorea an die Ostküste verlegte Raketen wieder abzog.

          Weitere Themen

          Im Amt, aber nicht an der Macht

          Abstimmung über Theresa May : Im Amt, aber nicht an der Macht

          Das Vertrauensvotum ist für Theresa May kein uneingeschränkter Sieg. Die Abstimmung hat die Spaltung der Konservativen messbar gemacht: Die Kritiker der Premierministerin fühlen sich gestärkt.

          Topmeldungen

          EuGH-Urteil zu Fahrverboten : Hatz auf die Autofahrer

          Städte wie Paris dürfen möglicherweise selbst nagelneuen Autos die Einfahrt künftig verbieten. Umweltaktivisten jubeln, für die große Mehrheit der Bevölkerung aber wären so umfassende Fahrverbote eine Katastrophe. Ein Kommentar.

          2:1 gegen Lazio Rom : Frankfurt spielt die perfekte Runde

          Die Eintracht holt im sechsten Spiel in der Europa League ihren sechsten Sieg. Die Partei bei Lazio Rom wird jedoch durch Krawalle, Festnahmen und Pyrotechnik überschattet.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.