https://www.faz.net/-gq5-7v82k

Neue Fotos von Kim Jong-un : Es gibt ihn doch noch

  • Aktualisiert am

Mit Gehstock: Aufnahme von Kim Jong-un, die bei einer Besichtigung entstanden sein soll Bild: dpa

Die nordkoreanische Staatszeitung „Rodong Sinmun“ hat weitere neue Bilder des Machthabers Kim Jong-un veröffentlicht. Sie scheinen die jüngsten Vermutungen über seine wochenlange Abwesenheit zu bestätigen.

          1 Min.

          Die nordkoreanischen Staatsmedien haben einen weiteren öffentlichen Auftritt des wochenlang verschwundenen Machthabers Kim Jon- un gemeldet. Die Staatszeitung „Rodong Sinmun“ druckte am Freitag auf der Titelseite Bilder des lächelnden Kim mit einem Gehstock bei der Besichtigung zweier neuer Wohnblöcke für Mitarbeiter einer Universität, die auf Atomforschung spezialisiert ist. Der etwa 30 Jahre alte Machthaber war am Dienstag erstmals seit fast sechs Wochen wieder öffentlich aufgetreten. Seine lange Abwesenheit hatte Spekulationen über Gesundheitsprobleme oder einen Machtkampf genährt.

          Die Auftritte mit dem Gehstock schienen dann Gerüchte zu bestätigen, wonach der übergewichtige Kim unter einer Beeinträchtigung am Bein litt. Vor seinem „Verschwinden“ Anfang September war er im Fernsehen deutlich hinkend zu sehen. Kims lange öffentliche Abwesenheit war umso ungewöhnlicher, da er seit der Übernahme der Macht nach dem Tod seines Vaters Kim Jong-il im Dezember 2011 sehr präsent in den Medien war. Kaum ein Tag verging, ohne dass der junge Mann bei offiziellen Feierlichkeiten oder beim Besuch von Fabriken, Kasernen und öffentlichen Einrichtungen zu sehen war.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Nahaufnahme einer Kanüle mit Tropfen und Spritze (Symbolbild)

          Entwicklung in Russland : „Wir können den Impfstoff früher zulassen“

          Russland will schon bald einen Impfstoff gegen das Coronavirus präsentieren. Kirill Dmitrijew, Chef des Russian Direct Investment Fund, hat ihn an sich selbst erprobt – und glaubt, im September könnten die Massenimpfungen losgehen.

          Champions League : Die Strategie des FC Bayern für das Triple

          Deutsche Meisterschaft und DFB-Pokal haben die Münchner in dieser Saison schon geholt. Auch in der Champions League sind die Bayern in der Favoritenrolle. Doch vorerst haben sie nur ein anderes Ziel.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.