https://www.faz.net/-gq5-7zxl0

Afghanistan : Selbstmordattentäter töten zwanzig Polizisten

  • Aktualisiert am

Vier Angreifer haben eine Polizeistation bei Kabul gestürmt und mindestens zwanzig Polizisten getötet. Die Taliban bezichtigten sich des Anschlags. In der Hauptstadt explodierte eine Autobombe.

          1 Min.

          Bei einem Selbstmordanschlag der radikalislamischen Taliban sind in Afghanistan mindestens zwanzig Polizisten getötet worden. Vier Angreifer stürmten am Dienstagnachmittag nach Behördenangaben ein Hauptquartier der Polizei östlich der Hauptstadt Kabul. Einer sprengte sich demnach am Haupteingang in die Luft und tötete dabei einen Polizisten. Ein weiterer Attentäter zündete einen Sprengsatz in seiner Weste im Speisesaal und riss 21 Polizisten in den Tod. Auch die anderen beiden Angreifer starben. Die Taliban übernahmen die Verantwortung für den Anschlag.

          In Kabul selbst wurde nach Polizeiangaben bei der Explosion einer Autobombe ein Mensch verletzt. Damit endete auch eine Phase relativer Ruhe in der Stadt. Landesweit wurden seit dem Abzug der meisten ausländischen Kampftruppen zum Ende des vergangenen Jahres aber eine Reihe von Anschlägen verübt.

          Auch im benachbarten Pakistan kamen zuletzt zahlreiche Menschen bei Anschlägen ums Leben. Am Dienstag wurden mindestens sieben Menschen bei einem Selbstmordangriff auf ein Polizeihautquartier in Lahore getötet. Auch hier übernahmen die Taliban die Verantwortung. Bei den pakistanischen und afghanischen Taliban handelt es sich um unterschiedliche Gruppen.

          Weitere Themen

          „Jetzt machen wir Amerika noch großartiger“ Video-Seite öffnen

          Bibel-Bekenntnisse : „Jetzt machen wir Amerika noch großartiger“

          Kurz nachdem der Präsident bewaffnete Soldaten in den Einsatz gegen Demonstranten geschickt hatte, zückte Trump auf dem Weg zur Kirche demonstrativ ein Exemplar der Heiligen Schrift. Die USA seien das großartigste Land in der Welt und nun werde man es noch großartiger machen, so Trump.

          Topmeldungen

          Militäreinsatz im Inneren : Darf Trump das?

          In Washington wurden schon Black Hawks eingesetzt, um Randalierer im Tiefflug einzuschüchtern. Können anderswo die Gouverneure einen Armeeeinsatz verhindern? Und warum nennt Trump die Antifa eine Terrororganisation? Die wichtigsten Antworten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.