https://www.faz.net/-gq5-7ignc

Afghanistan : Gouverneur von Logar getötet

Ermordet: Arsala Jamal, der Gouverneur von Logar Bild: REUTERS

Der Sprengsatz war in einem Mikrofon versteckt: Der Gouverneur der an Kabul grenzenden Provinz Logar ist bei einem Anschlag in einer Moschee getötet worden.

          Der Gouverneur der afghanischen Provinz Logar ist am Dienstag bei einem Bombenanschlag in einer Moschee getötet worden. Arsala Jamal galt als enger Vertrauter von Präsident Hamid Karzai und als effizienter Technokrat. Nach Informationen der „New York Times“ hatte der studierte Ökonom und Fachmann für ländliche Entwicklung neben der afghanischen auch die kanadische Staatsbürgerschaft. In den vergangenen Jahren hatte er bereits mehrfach gegen ihn gerichtete Attentate überlebt.

          Friederike Böge

          Politische Korrespondentin für Ostasien.

          Nach ersten Ermittlungsergebnissen war der Sprengsatz in einem Mikrofon versteckt, das Jamal nutzte, um eine Grußbotschaft zum islamischen Opferfest zu verkünden. 15 weitere Menschen, darunter auch Geistliche, seien verletzt worden, sagte der Sprecher der Provinzregierung. Noch am Morgen hatte die Polizei nach eigenen Angaben die Moschee durchsucht und dabei zwei Sprengsätze entschärft. Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand.

          Zuletzt war 2010 ein Provinzgouverneur in Afghanistan getötet worden. Das Attentat auf den Gouverneur von Kundus, Muhammad Omar, war damals ebenfalls in einer Moschee verübt worden.

          Die Provinz Logar grenzt an Kabul und gilt als Einfallstor der Aufständischen in die Hauptstadt. Seit Jahren gilt die Sicherheitslage in der Provinz als prekär. Erst im Frühjahr hatten sich amerikanische Spezialeinheiten auf Drängen Karzais aus der Provinz zurückgezogen. Vor zwei Wochen hatten amerikanische Soldaten in der Provinz den pakistanischen Talibankommandeur, Latifullah Mehsud, festgenommen.

          Weitere Themen

          In zwei Fliegern nach Amerika Video-Seite öffnen

          Kritik an Bundesregierung : In zwei Fliegern nach Amerika

          Bundskanzlerin Angela Merkel und Ministerin Annegret Kramp-Karrenbauer fliegen fast zeitgleich an die Ostküste der Vereinigten Staaten. Sie nutzen dabei jedoch zwei getrennte Flugzeuge.

          Topmeldungen

          Länger leben : Kerle, macht’s wie die Frauen

          Von der Gleichstellung der Geschlechter profitieren auch Männer – sie sind gesünder und leben länger. Die regionalen Unterschiede, die in einer Studie sichtbar werden, überraschen.
          Viele Fragen an den Präsidenten in der Whistleblower-Affäre: Donald Trump beantwortet Reporterfragen vor dem Weißen Haus.

          Telefonat mit Selenskyj : Trumps Erpressung

          Für Donald Trump ist das Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten nicht verwerflich. Er sieht nichts Schlimmes darin, seine Macht zu nutzen, um politischen Konkurrenten wie Joe Biden zu schaden. Dabei beginnt der Skandal schon an anderer Stelle.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.