https://www.faz.net/-gpf-ac9wz
Johannes Leithäuser (Lt.)

Anerkennung des Genozids : Aufrichtiges Interesse an Namibia

Denkmal für die Opfer des Völkermords an den Herero und Nama in der namibischen Hauptstadt Windhoek Bild: AFP

Das Gespräch über die Kolonialgeschichte sollte nicht mit dem geplanten Abkommen enden. Es wäre gut, wenn Berlin und Windhoek einen gemeinsamen Blick auf die Vergangenheit finden.

          3 Min.

          Die Auseinandersetzung mit Ereignissen und Verbrechen der deutschen Kolonialgeschichte war in den vergangenen Jahren kein Schwerpunkt des deutschen Erinnerungswesens. Die Verhandlungen, welche die Bundesregierung lange Zeit mit einer namibischen Regierungsdelegation über ein Schuldeingeständnis, ein Entschuldigungsangebot und Aufbauhilfen führte, blieben ohne große öffentliche Resonanz. Das hat einer Einigung der Unterhändler einerseits gutgetan, andererseits den Abschluss der ganzen Sache jetzt womöglich gefährdet.

          Es geht um den Rache- und Vernichtungsfeldzug der kaiserlichen Schutztruppen im damaligen Deutsch-Südwestafrika, der in den Jahren 1904 bis 1908 die Volksgruppen der Herero und Nama weitgehend auslöschte. Sie wurden zum Verhungern in die Kalahari getrieben. Überlebende kamen später in Lager, ihr Land in die Hände von deutschen Siedlern.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Deutsche Einzelkritik : Müller nervt Portugal, Gosens ragt heraus

          Beim Sieg über Portugal macht Robin Gosens wohl die Partie seines Lebens. Auch andere DFB-Akteure zeigen sich deutlich verbessert. Aber einer scheint nicht der Lieblingsspieler von Bundestrainer Joachim Löw zu sein.
          Vollelektrisch: Der Porsche Taycan Cross Turismo

          Sportwagenhersteller : Klimamanöver im Porsche-Tempo

          Die Hälfte der Porsche-Belegschaft wird in fünf Jahren eine andere Arbeit machen als heute. Es ist klar, was daraus folgt.

          Deutscher Sieg über Portugal : Ein Abend, an dem Funken sprühen

          Mit der überwältigenden Mischung aus Wucht und Wille erfüllt die DFB-Elf ihren Auftrag gegen Portugal. Auch die Konkurrenz in Fußballeuropa dürfte diese deutsche Verwandlung mit einigem Staunen gesehen haben.