https://www.faz.net/-gpf-abp5y

Bürgermeisterwahl in New York : Amerikas selbstbewusste Asiaten

  • -Aktualisiert am

Das von der Pandemie gebeutelte New York erwacht wieder zum Leben, was Wahlkämpfern zumindest die Kontaktanbahnung erleichtert: Eine Dachterrassen-Party im Mai Bild: Laif

Andrew Yang will Bürgermeister New Yorks werden. Er steht für eine asiatische Minderheit im Land, die sich stärker einbringen will. Und er ist einer der wenigen Kandidaten, den fast alle New Yorker kennen.

          6 Min.

          Es ist ein kleines Grüppchen, das sich an einem sonnigen Maitag vor dem Bezirksrathaus in Brooklyn trifft. Organisiert hat das Treffen Henry, ein 17 Jahre alter High-School-Schüler. Er hat einen Klapptisch dabei und jede Menge Andrew-Yang-Flyer. Henry ist ein typischer Vertreter der Yang-Gang. Der Demokrat zieht junge Leute an, die sich sonst nie für Politik interessiert haben. Gekommen ist auch Jane, die Künstlerin, und David, der IT-Fachmann. Später gesellen sich noch ein paar andere freiwillige Wahlhelfer dazu. Sie versuchen, Passanten in ein Gespräch zu verwickeln: „Andrew Yang will Bürgermeister von New York werden. Kennen Sie ihn?“

          Majid Sattar
          Politischer Korrespondent für Nordamerika mit Sitz in Washington.

          Die meisten Leute winken ab. Vor den Coffeeshops in Brooklyn bilden sich Schlangen. Viele Geschäfte haben wieder aufgemacht. Noch nicht mit voller Kapazität, aber immerhin. New York, das so schwer getroffen worden war von der Pandemie, kehrt langsam zur Normalität zurück. Das erleichtert es Yangs Helfern zwar, die Leute anzusprechen. Aber von Wahlkampf wollen derzeit nur wenige etwas wissen. Die Bürgermeisterwahl findet ohnehin erst im November statt. Am 22. Juni aber entscheiden die Demokraten und die Republikaner in Vorwahlen über ihre Kandidaten. Obwohl New York, die Hochburg der Demokraten, gleichsam als Korrektiv in den vergangenen Jahrzehnten Bürgermeister wie Rudy Giuliani hervorgebracht hatte, rechnen diesmal angesichts der internen Konflikte wegen Donald Trump wenige mit einem Erfolg der Republikaner. Und das bedeutet: Die Vorwahl der Demokraten entscheidet mit großer Wahrscheinlichkeit darüber, wer Nachfolger Bill de Blasios wird. Der linke Rathauschef darf nach zwei Amtszeiten nicht wieder antreten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Lächel doch mal! – Menschen, die am Asperger-Syndrom leiden, hören diesen Satz mitunter häufiger von ihren Mitmenschen.

          Asperger-Syndrom : Mein Sohn, das Syndrom und ich

          Asperger-Autisten haben es oft nicht leicht, sich in unserer Welt zurechtzufinden. Wie erkennt man das Syndrom – bei seinen Kindern oder auch bei sich selbst? Ein Vater berichtet.
          Ein Dynamofan in Dresden lässt sich zum Start der neuen Saison in einem Bus impfen.

          Sinkende Impfquote : Impfwillig, aber antriebslos

          Unter den Ungeimpften sind gar nicht so viele Verschwörungstheoretiker. Viele waren bisher nur zu lethargisch, um zum Arzt zu gehen. Sie sollen nun überzeugt werden.