https://www.faz.net/-gpf-9tb59

Herbsttagung in Baltimore : Beten gegen Trumps Politik

Der Neue: Erzbischof Gomez (links) und sein Vorgänger, Kardinal DiNardo Bild: AP

Ein historisches Ereignis: Erstmals wurde ein Latino zum obersten Repräsentanten der amerikanischen Bischofskonferenz bestimmt – eine Wahl mit politisch-gesellschaftlicher Bedeutung.

          3 Min.

          Vor einem Jahr gab es bei der Herbstversammlung der katholischen Bischöfe in den Vereinigten Staaten einen historischen Eklat: Papst Franziskus untersagte den in Baltimore versammelten Kirchenführern, über ein in monatelanger Fleißarbeit entwickeltes Maßnahmenpaket zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt durch Geistliche abzustimmen.

          Matthias Rüb

          Politischer Korrespondent für Italien, den Vatikan, Albanien und Malta mit Sitz in Rom.

          Dem Vatikan missfiel, welche Konsequenzen die Amerikaner aus der Verantwortung der Kirchenhierarchie für sexuellen Missbrauch und der Vertuschung dieser Verbrechen ziehen wollten: In neuen Kontrollgremien sollten Laien und unabhängige Fachleute großes Gewicht haben, die Erzbischöfe und Bischöfe sollten sich und die ihnen unterstellten Geistlichen nicht länger selbst kontrollieren.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Immer mehr junge Mädchen und Frauen wünschen sich eine Transition zum Mann.

          Diagnose Transgender : Einmal Mann sein – und wieder zurück

          Die Zahl der jungen Frauen, die ihr Geschlecht ändern wollen, nimmt rasant zu. Gleichzeitig sind Hormone und Operationen so leicht und unkompliziert zu bekommen wie nie zuvor. Doch manche bereuen diesen Schritt später.