https://www.faz.net/-gq5-7itb0

Technische Panne : Homepage des Geheimdienstes NSA stundenlang offline

  • Aktualisiert am

Eine technische Panne und kein Hackerangriff hat die Website des amerikanischen Geheimdienstes NSA lahmgelegt, auf diese Feststellung legt eine Sprecherin wert. An den hämischen Reaktionen ändert das nichts.

          1 Min.

          Die Internetseite des amerikanischen Geheimdienstes NSA ist stundenlang nicht erreichbar gewesen. Die NSA erklärte am späten Freitagabend in einer Email, ein Fehler bei Wartungsarbeiten sei die Ursache den Ausfall gewesen. Der Geheimdienst widersprach Gerüchten, dass ein Hackerangriff die Webseite lahmgelegt hätte.

          Im Internet hatte es geheißen, die Seite sei durch massenhafte Seitenaufrufe derart überlastet gewesen, dass sie nicht mehr erreichbar war, berichtete der Fernsehsender NBC. Ein solcher automatisierter Angriff wird als „Denial-of-Service-Attacke“ bezeichnet. Die Internetseite nsa.gov dient der Information der Öffentlichkeit.

          Im Kurznachrichtendienst Twitter hatten Spekulationen über einen solchen Angriff die Runde gemacht. Die Gruppe Anonymous reagierte mit Häme aus den Ausfall der Seite. Es bestehe kein Grund zur Sorge, die NSA verfüge über eine Sicherungskopie des gesamten Internets, erklärten die Aktivisten mit Blick auf die umfassende Datenspionage. Die Hacker-Gruppe hatte in den vergangenen Jahren für eine Reihe von Online-Attacken die Verantwortung übernommen. Die NSA steht nach den Enthüllungen des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden im Zentrum einer weltweiten Spähaffäre.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Das französische U-Boot Shortfin Barracuda

          Australien zu U-Boot-Deal : „Wir haben unsere Bedenken geäußert“

          Paris wirft Canberra wegen eines geplatzten Rüstungsdeals „Doppelzüngigkeit“ vor. Der australische Außenminister weist den Vorwurf der Lüge jetzt entschieden zurück. Und auch die neue britische Außenministerin verteidigt den Deal.
          Der französische Schriftsteller Michel Houellebecq

          Michel Houellebecq : „Ich war süß und hübsch“

          In einer erstmals auf Deutsch veröffentlichten Tagebuchaufzeichnung aus dem Jahr 2005 schreibt der französische Schriftsteller über das Verhältnis zu seiner Mutter und darüber, wie es seine Beziehung zu Frauen prägte.
          Mann des Tages: Leroy Sané

          Bayern in Bierzeltstimmung : Volle Kanne Sané

          Statt Pfiffe und Häme wie zuletzt bekommt er plötzlich wieder Sonderapplaus: bei Bayerns Torfest gegen Bochum ist Leroy Sané der gefeierte Mann. Woher kommt der Wandel?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.