https://www.faz.net/-gpf-ads2p
Bildbeschreibung einblenden

Gespräche über Atomwaffen : Ein Krieg, der nicht zu gewinnen ist

Atomwaffenträger: Amerikanisches U-Boot der Ohio-Klasse. Das Bild wurde vom US-Verteidigungsministerium freigegeben. Bild: dpa

Washington und Moskau beginnen nächste Woche einen „Dialog über strategische Stabilität“. Er soll die Grundlage bilden für künftige Maßnahmen zur Rüstungskontrolle und Risikoverminderung. Das klingt abstrakt, hat aber sehr reale Hintergründe.

          3 Min.

          Zu den mageren Ergebnissen, die das jüngste Treffen zwischen den Präsidenten Biden und Putin in Genf hervorgebracht hat, gehört ein „Dialog über strategische Stabilität“. Damit wollen beide Seiten in der kommenden Woche beginnen. Was im Einzelnen beredet werden soll, war bisher nicht zu erfahren.

          Nikolas Busse
          Verantwortlicher Redakteur für Außenpolitik.

          Der Geist, in dem die Gespräche stattfinden sollen, wurde aber in einer Erklärung zum Genfer Treffen benannt: „Wir bekräftigen den Grundsatz, dass ein Atomkrieg nie gewonnen werden kann und nie geführt werden darf.“ Das ist ein Zitat von Ronald Reagan und Michail Gorbatschow, aus einer Zeit also, als man um Entspannung bemüht war. Und es wurden erste Arbeitsaufträge angedeutet: Der Dialog, so hieß es, solle die Grundlage für künftige Maßnahmen zur Rüstungskontrolle und Risikoverminderung legen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Post-Ost-Generation : Baby, für dich bin ich Russland!

          Unter jungen Russlanddeutschen brodelt es. Ihre Eltern und Großeltern wollten meistens schweigen. Die Kinder aber machen ihre Geschichte sichtbar – auch, wenn das Wunden aufreißt.
          Liebling, tank schon mal den Wagen: So klischeehaft wie auf dem Bild muss es nicht sein, Stromtanken geht auch mit Stöckelschuhen.

          Die richtige Ladestation : Das E-Auto bequem vor der Haustür laden

          Ein Auto, das mit Strom fährt, ist vor allem dann attraktiv, wenn man es auf dem eigenen Grundstück auftanken kann. Seitdem der Staat die Ladestationen dafür fördert, kommen Energieversorger und Hersteller kaum hinterher.