https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/al-qaida-chef-al-zawahiri-erfinder-des-modernen-selbstmordanschlags-18216279.html

Tod des Islamisten Zawahiri : Der Erfinder des modernen Selbstmordanschlags

Der am 2. Mai 2011 getötete Al-Qaida-Chef Osama Bin Laden (links) und sein Nachfolger Ayman al-Zawahiri ergänzten sich. Bild: Imago

Lange stand Aiman al-Zawahiri im Schatten von Osama Bin Laden. Doch er war der Mann, der dem islamistischen Terror in den neunziger Jahren seine neue Strategie gab – und so die Welt das Fürchten lehrte.

          5 Min.

          In Afghanistan ist Aiman al-Zawahiri am Sonntag von einer amerikanischen Hellfire-Rakete getötet worden. Und die Region am Hindukusch war auch der Ort gewesen, an dem der ägyptische Arzt einst mit Osama Bin Laden die Grundlagen für die Neuausrichtung des militanten Islamismus gelegt hatte. Er war einer jener Araber, die Ende der Achtzigerjahre dem Aufruf Bin Ladens folgten, in Afghanistan die sowjetische Armee zu bekämpfen und zu vertreiben. Bin Laden wurde sodann zum Anführer der Terrororganisation Al-Qaida bestimmt. Die Gruppe gleichgesinnter „afghanischer Araber“ hieß, als sie am 11. August 1988 in der pakistanischen Grenzstadt Peschawar gegründet wurde, noch „die Basis“.

          Rainer Hermann
          Redakteur in der Politik.

          Zawahiri war fortan lediglich der Stellvertreter von Bin Laden, bis dieser am 2. Mai 2011 ebenfalls von einer amerikanischen Sondereinheit getötet wurde. Doch das Wort vom Stellvertreter täuscht. Gegenüber Bin Laden, der schon Anfang 1980 erstmals nach Afghanistan gekommen war, brachte der sechs Jahre ältere Zawahiri zwei Vorteile mit. In Ägypten hatte er bereits praktische Erfahrung mit dem Terror gesammelt. Zweitens hatte er das Zeug zum strategisch denkenden Ideologen. Er begründete den neuen dschihadistischen Terror und richtete ihn auf ein neues Ziel aus. Früh hatte Zawahiri die Chance begriffen, die der Kampf der Mudschahedin gegen die Sowjets für die Internationalisierung des Terrors bot.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+