https://www.faz.net/-gpf-a8ih7

Aktivistinnen in Saudi-Arabien : Ihr Leben in seiner Gewalt

Rebellin in Aktion: als Ludschain al-Hathloul offen gegen das Verbot für Frauen in Saudi-Arabien autozufahren verstieß, bekam sie die Reaktion des Staates zu spüren. Bild: AP

2017 erlaubte Saudi-Arabien den Frauen das Autofahren. Ein Triumph für die Aktivistinnen im Land. Doch dann wurden viele verhaftet. Eine von ihnen, Ludschain al Hathloul, ist jetzt frei.

          5 Min.

          Als Saudi-Arabiens König Salman am 26. September 2017 verkündete, dass Frauen den Führerschein machen und Auto fahren dürften, waren die Reaktionen positiv. Auch bei Manal al Sharif. „Saudi-Arabien wird nie wieder dasselbe Land sein. Der Regen beginnt mit einem einzigen Tropfen“, schrieb sie auf Twitter. Im Gespräch mit der F.A.Z. erinnert die Frauenrechtsaktivistin sich daran, wie sie die Nachricht damals aufgenommen hat. „Ich war so glücklich, dass ich geweint habe.“

          Sie habe große Hoffnungen gehabt, dass sich auch weitere Dinge im Königreich ändern würden. Hoffnungen, die jedoch schnell einen Dämpfer bekamen. Sharif hat sich lange vor 2017 für das Recht der saudischen Frauen aufs Fahren eingesetzt. 2011 stellte sie ein fast neun Minuten langes Video ins Internet. Darin filmte eine Freundin Sharif dabei, wie sie das Verbot brach: Sie fuhr im Auto herum und sagte, alle Frauen in Saudi-Arabien sollten das tun dürfen. Der Staat antwortete. Sharif wurde verhaftet und blieb neun Tage im Gefängnis.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der neue EQS : 770 Kilometer soll er schaffen

          Der EQS ist die elektrische Version der S-Klasse und gleichzeitig deren Konkurrent. Mit beiden will Daimler dicke Margen einfahren.
          In Flensburg zu Hause: Andrea Paluch, Schriftstellerin, Musikerin, Dozentin, Sängerin, geht ihren eigenen Weg.

          Andrea Paluch : Sie geht ihren eigenen Weg

          Andrea Paluch, die Frau von Robert Habeck, hat ein Buch geschrieben. Liest man darin die Zukunft ihres Mannes? Eher nicht – denn Männer sind in dem Buch mit Absicht abwesend.