https://www.faz.net/-gq5-8e3wj

Zimbabwe : Wie Mugabe seinen Luxus-Geburtstag in der Hungerkrise feiert

  • Aktualisiert am

Präsident seit 1987: Bei seiner letzten Party ließ Mugabe Elefantenfleisch servieren. Bild: dpa

Während viele Zimbabwer hungern und fast 80 Prozent Arbeitslosigkeit herrschen, feiert Langzeit-Präsident Mugabe eine ausgiebige Geburtstagsfeier – sie soll 700.0000 Euro gekostet haben.

          1 Min.

          Ungeachtet einer schweren Hungerkrise in Zimbabwe hat Präsident Robert Mugabe seinen 92. Geburtstag mit einer luxuriösen Massenparty gefeiert. Sechs Tage nach seinem Wiegenfest (21. Februar) lud Mugabe am Samstag 50 000 Gäste in die historische Ruinenstadt Great Zimbabwe. Nach Angaben staatlicher Medien kostet die Feier mehr als 700 000 Euro.

          In einer einstündigen Rede wetterte Mugabe gegen die „dreckige Hilfe“ des Westens für die Homosexualität. Vergewaltiger müssten kastriert werden, egal ob Menschenrechtler sich dagegen aussprächen. In einem dunkelblauen Anzug mit weißem Hemd und brauner Krawatte gekleidet, schnitt das Staatsoberhaupt anschließend einen 92 Kilogramm schweren Geburtstagskuchen an.

          92 Kilo Geburtstagstorte, 60 Tiere, die eigens für das Festmahl geschlachtet wurden – und eine lange Schlange von Anwohnern, die nach der Feier um Lebensmittel bettelten.
          92 Kilo Geburtstagstorte, 60 Tiere, die eigens für das Festmahl geschlachtet wurden – und eine lange Schlange von Anwohnern, die nach der Feier um Lebensmittel bettelten. : Bild: dpa

          Auf dem Gelände des Nationaldenkmals wurden für das Festmahl 60 Tiere geschlachtet. Außerdem habe es Hunderte Kilogramm Rindfleisch und Wild gegeben, sagte der Festorganisator Pupurai Togarepi. Vergangenes Jahr hatte Mugabe in einem Luxushotel nahe der Viktoriafälle auch Elefantenfleisch servieren lassen.

          Politische Beobachter kritisierten die üppigen Feierlichkeiten inmitten der dramatischen Wirtschaftskrise und der Dürrekatastrophe. Derzeit sind rund drei Millionen Simbabwer nach Angaben der Regierung von Hunger bedroht. Mugabe hatte Anfang Februar um internationale Unterstützung von 1,4 Milliarden Euro gebeten.

          Erst hielt Mugabe eine Rede und geißelte darin die „dreckige Hilfe“ des Westens für Homosexuelle, danach schnitt er seinen Geburtstagskuchen an.
          Erst hielt Mugabe eine Rede und geißelte darin die „dreckige Hilfe“ des Westens für Homosexuelle, danach schnitt er seinen Geburtstagskuchen an. : Bild: Reuters

          „Ich sehe keine Begründung dafür, dass Mugabe diese Feier durchzieht, während die Wirtschaft auf der Intensivstation liegt, Millionen Menschen hungern und rund 80 Prozent der Bevölkerung arbeitslos sind“, sagte der Analyst Nyamutatanga Makombe.

          Kritik kam auch aus der Bevölkerung. „Ich bin arbeitslos und habe selten ein anständiges Mahl“, klagte ein ehemaliger Lehrer, Tawanda Hanga, in Harare. „Das sind Dinge, auf die sich Mugabe konzentrieren sollte.“

          Nach Ende der Feierlichkeiten standen Dutzende Einwohner in der Hoffnung auf Lebensmittelreste am Rande des Geländes Schlange.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Warten auf den Corona-Test: Norwegische Studenten harren am Montag am Flughafen von Johannesburg vor ihrem Flug nach Amsterdam aus.

          Neue Corona-Variante : Wie gefährlich ist Omikron?

          Erste Ausbrüche in Europa verstärken die Sorge, die neue Corona-Mutante könnte noch gefährlicher sein als die bisherigen Varianten. Zu Recht? Noch mangelt es an klinischen Daten, aber einiges lässt sich inzwischen schon über Omikron sagen.
          Marco Buschmann (FDP), designierter Bundesjustizminister

          Buschmann contra Kretschmer : An den Grenzen der Autorität

          Seine Kritiker verbreiten angeblich „fake news“ und einen Ministerpräsidenten behandelt er wie einen Dilettanten und Querdenker. Was ist los mit Marco Buschmann?
          Tanz auf dem Aschenplatz: Roger Federer am 9. Mai 2019 im Achtelfinale der Madrid Open

          Biographie über Roger Federer : Perfektion muss mühelos scheinen

          Vom Balljungen zu einem der prominentesten und bestverdienenden Sportler der Welt: Christopher Clarey zeichnet die epochale Karriere von Roger Federer als Tennisspieler, Familienvater und Geschäftsmann nach.