https://www.faz.net/-gq5-83p9c

Schleuserkriminalität : Libyen nimmt 600 Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa fest

  • Aktualisiert am

Libysche Behörden haben rund 600 Flüchtlinge festgenommen, die angeblich auf dem Weg nach Europa waren. Bild: dpa

Der libysche Grenzschutz hat eine Großrazzia in Tripolis begonnen, um die illegale Ausreise nach Europa einzudämmen. Die Behörden nahmen Hunderte Menschen fest.

          1 Min.

          In Libyen sind nach Angaben der Behörden etwa 600 Flüchtlinge festgenommen worden, die mutmaßlich auf dem Weg nach Europa waren. Die Menschen aus verschiedenen afrikanischen Ländern seien bei einer Großrazzia im Raum Tripolis gefasst worden, sagte ein Vertreter des Grenzschutzes der Nachrichtenagentur AFP. Die Festgenommenen hätten über das Mittelmeer in die Europäische Union gelangen wollen. Sie seien in Flüchtlingslager in Tripolis gebracht worden.

          Seit dem Sturz des langjährigen Machthabers Muammar Gaddafi versinkt Libyen immer tiefer im Chaos. Das wird von kriminellen Schleppern ausgenutzt, die am Elend der Flüchtlinge verdienen wollen.

          Vor dem Hintergrund der jüngsten Flüchtlingstragödien im Mittelmeer hatten die EU-Außenminister vor wenigen Tagen das Konzept einer Marinemission gebilligt, mit der gegen Schlepperbanden vorgegangen werden soll. Geplant ist unter anderem ein Vorgehen gegen Schlepperboote in internationalen und libyschen Hoheitsgewässern und als mögliche weitere Eskalationsstufe auch gegen Einrichtungen der Schleuser an Land. Allerdings machen die Europäer das militärische Vorgehen gegen die Schlepperboote von einem UN-Mandat beziehungsweise dem Einverständnis der libyschen Behörden abhängig.

          Weitere Themen

          Jeder fünfte Wähler glaubt an Corona-Täuschungen

          Umfrage : Jeder fünfte Wähler glaubt an Corona-Täuschungen

          Rund 20 Prozent der Wahlberechtigten in Deutschland denken, dass Politik und Medien die Gefahr durch Corona übertreiben. Das ergab eine Umfrage von infratest-dimap. Dabei zeigt sich eine tiefe Kluft zwischen Anhängern der AfD und dem Rest der Bevölkerung.

          Topmeldungen

          Präsident im Faktencheck : Twitter verhebt sich an Trump

          Erstmals hält Twitter dem amerikanischen Präsidenten Fakten entgegen. Das Unternehmen will so die Ära der medialen Schiedsrichter wiederbeleben. Das kann nicht gut gehen.

          Kinder-Notbetreuung : Unterwegs mit tapsigen Schritten

          Allmählich kehren immer mehr Kinder in die Betreuung zurück. Die Ministerien haben Hygienestandards für die Einrichtungen bestimmt. Das ist ein Experiment: für den Nachwuchs, ihre Eltern, das Personal – und die Wissenschaftler.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.