https://www.faz.net/-gq5-8bbmi

Flugzeugabsturz über dem Sinai : Ägyptische Ermittler sehen keine Hinweise auf Terrorakt

  • Aktualisiert am

Ägyptische Soldaten am Absturzort Bild: AP

Ägyptische Ermittler haben nach eigenen Angaben keine Hinweise darauf gefunden, dass das Passagierflugzeug über dem Sinai durch einen Terroranschlag zum Absturz gebracht wurde. Russische Geheimdienste waren zu einem anderen Ergebnis gekommen.

          1 Min.

          Die ägyptische Untersuchungskommission zum Absturz eines russischen Passagierflugzeugs über dem Sinai sieht bislang nach eigenen Angaben keine Hinweise auf einen Terrorakt. Das Gremium habe bisher keine Information erhalten, die auf eine „illegale Intervention“ von außen hindeute, sagte der Leiter der Kommission, Aiman al-Mukkadim, am Montag. Nach wochenlangen Ermittlungen sei die Arbeit an einem vorläufigen Bericht abgeschlossen worden.

          Russland geht trotz des Widerspruchs aus Ägypten weiter von einem Terroranschlag aus. „Ich erinnere daran, dass unsere Geheimdienstexperten zu dem Schluss gekommen sind, dass es ein Anschlag war“, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Montag in Moskau.

          Die russische Maschine war vor mehr als einem Monat mit 224 Menschen an Bord abgestürzt, alle Insassen kamen ums Leben. Russlands Geheimdienst und Regierungen im Westen gehen von einem Bombenanschlag aus. Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) bekannte sich zu der Tat.

          Weitere Themen

          Der Istanbul-Moment der Opposition

          Kommunalwahlen in Ungarn : Der Istanbul-Moment der Opposition

          Ist die Wahlniederlage der Fidesz-Partei in Budapest und anderen Städten der Anfang vom Ende für Viktor Orbán? Ein Gespräch mit Péter Krekó vom liberalen Budapester Institut Political Capital.

          Topmeldungen

          Erledigen Sie die Spieler des gegnerischen Teams: Szene aus dem Handyspiel Call of Duty Mobile

          Anschlag von Halle : Vom Ballerspiel zum Mordanschlag

          Stephan B. wollte seine Attacke in Halle aussehen lassen wie ein Videospiel. Eine Spurensuche in einer Welt, in der alles nur ein Witz sein kann – oder bitterer Ernst.
          Er wirkt altmodisch, aber alles hört auf sein Kommando: Trainer Dieter Hecking beim HSV

          HSV-Trainer Hecking : Alles hört auf sein Kommando

          Er wirkt etwas altmodisch, aber Trainer Hecking tut dem sonst so aufgeregten Hamburger SV dank seiner natürlichen Autorität gut – das imponiert auch seinen Vorgesetzten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.