https://www.faz.net/-gpf-afa3g

Die Welt nach Afghanistan : Zurück zur Realpolitik

  • -Aktualisiert am

Der Flugzeugträger USS Ronald Reagan 2018 in der Philippinensee Bild: AFP

Das afghanische Debakel wird die Vereinigten Staaten nicht schwächen, aber die Weltpolitik verändern: Jetzt geht es um die Eindämmung Chinas.

          3 Min.

          Das westliche Debakel in Afghanistan wird in der Öffentlichkeit vor allem unter humanitären Gesichtspunkten behandelt. Das liegt natürlich daran, dass die Nachrichten der vergangenen Tage stark von der Luftbrücke nach Kabul und der Rückkehr der Taliban bestimmt wurden.

          Die Niederlage, welche die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten am Hindukusch erlitten haben, wirft aber auch wichtige strategische Fragen auf. Markiert der Fall Afghanistans einen weiteren Bedeutungsverlust der amtierenden Weltmacht und Europas in der Weltpolitik? Welche Folgen, die über das Land hinausreichen, hat der Rückzug von einem Schauplatz, der zwei Jahrzehnte lang als vorgelagerte Front für die Verteidigung westlicher Sicherheit und Werte galt?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+