https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/abzug-aus-mali-endet-auch-der-bundeswehr-einsatz-17813840.html

Frankreichs Abzug aus Mali : Endet auch der Bundeswehr-Einsatz?

Bald Geschichte? Deutsche Soldaten am Flughafen von Gao Bild: dpa

Die Bundeswehr ist in Mali in zwei Militärmissionen engagiert. Der Abzug der Franzosen macht es noch schwieriger, sie weiterzuführen. Die Skepsis wächst auch in Berlin.

          3 Min.

          Das Ende des Anti-Terror-Einsatzes der französischen Armee in Mali hat für das deutsche militärische Engagement in der Sahel-Region vielfältige Konsequenzen. Zwar beendet Frankreich „nur“ seine militärische Mission „Barkhane“, in deren Rahmen in den vergangenen Jahren Einsätze gegen islamistische Milizen stattfanden. Andere militärische Stabilisierungsoperationen, etwa die europäische militärische Ausbildungshilfe EUTM oder die weitaus größere UN-Friedensmission MINUSMA werden vorerst fortgeführt. Aber erstens verlieren die Einsatzkräfte in diesen beiden Militäreinsätzen einen Teil des Schutzes, den Barkhane ihnen bot – etwa durch die Stationierung französischer Kampfhubschrauber in Mali. Und zweitens strahlt das politische Zerwürfnis zwischen dem durch einen Militärputsch an die Macht gekommenen Regime in Bamako und der französischen Regierung auch auf die Beziehungen Deutschlands mit Mali aus.

          Peter Carstens
          Politischer Korrespondent in Berlin
          Johannes Leithäuser
          Politischer Korrespondent in Berlin.

          Die Staatsministerin im Auswärtigen Amt Katja Keul hatte erst kürzlich eine Reise nach Bamako unternommen, um dort einen Überblick über die Lage zu gewinnen. Keul sagte am Donnerstag, die malische Militärregierung „hat bisher keine glaubhaften Signale gesendet, zügig zur Demokratie zurückzukehren und legt zudem dem französischen Engagement Steine in den Weg“. Der Äußerung Keuls lässt sich zweierlei entnehmen. Erstens sind offenkundig die Bemühungen nicht nur der westlichen Länder, die sich in Mali engagieren, sondern auch der afrikanischen Nachbarstaaten gescheitert, die neuen Machthaber zu zügigen Schritten zurück zu demokratischen Verhältnissen zu veranlassen. Zuletzt visierte die neue Regierung in Bamako offenbar eine vier bis fünf Jahre währende Übergangszeit an.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Porsche Macan T : Zwei Liter T

          Der Porsche Macan ist ein überragendes SUV, aber bitte nicht mit diesem Golf-Motor. Oder doch? Das kommt ganz darauf an, wer wo zum T einlädt.