https://www.faz.net/-gpf-9isd7

Er wollte FBI Waffen abkaufen : 21 Jahre alter Mann plante Attentat aufs Weiße Haus

  • Aktualisiert am

Das Weiße Haus in Washington Bild: AFP

Bei seinen Anschlagsplänen fiel der Mann offenbar auf eine Falle des FBI herein. Der 21 Jahre alte Hasher Jallal T. stand wohl schon seit längerem unter Beobachtung.

          Ein junger Mann hat nach amerikanischen Medienberichten ein Attentat auf das Weiße Haus in Washington geplant – ist aber schon weit vor der Umsetzung seines Plans von der Bundespolizei gestoppt worden. Die Beamten hätten Hasher Jallal T. verhaftet, als er versucht habe, verdeckten Ermittlern in Atlanta (Bundesstaat Georgia) die Waffen für das angebliche Attentat abzukaufen und dafür sein Auto in Zahlung zu geben.

          Der Mann hatte den Berichten zufolge eine handgezeichnete Skizze des Erdgeschosses des Westflügels des Weißen Hauses bei sich – dort befindet sich unter anderem das Oval Office des Präsidenten.

          Die Bundespolizei hatte den 21 Jahre alten Mann demnach bereits seit März vergangenen Jahres unter Beobachtung, nach einem Hinweis aus dem Umfeld des Mannes. Dem Informanten zufolge habe der junge Mann sich radikalisiert, seinen Namen gewechselt und eine Reise ins Ausland geplant.

          Eine Gefahr für die Allgemeinheit oder für Regierungsangehörige habe nicht bestanden, hieß es.

          Weitere Themen

          Salvini behält seine Immunität

          Abstimmung beendet : Salvini behält seine Immunität

          Gegen Matteo Salvini, den Vorsitzenden der rechtsnationalistischen Lega, wird wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung ermittelt. Doch die Fünf Sterne verhindern einen Prozess gegen den Lega-Chef.

          Topmeldungen

          Der Innenraum der Ditib-Merkez-Moschee in Duisburg

          Konflikt mit Verbänden : Islamunterricht am Limit

          Was darf im Religionsunterricht an Schulen über Schwule und Lesben gesagt werden? Und steht die Antwort darauf wirklich im Koran? Die Bundesländer stecken in der Klemme. Irgendwie müssen sie den Islam integrieren – das gestaltet sich allerdings zunehmend schwieriger.
          Wie geht es weiter im Verfahren gegen Matteo Salvini?

          Abstimmung beendet : Salvini behält seine Immunität

          Gegen Matteo Salvini, den Vorsitzenden der rechtsnationalistischen Lega, wird wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung ermittelt. Doch die Fünf Sterne verhindern einen Prozess gegen den Lega-Chef.

          0:0 in Nürnberg : Für den BVB wird es ungemütlich

          Das Tabellenschlusslicht trotzt dem Tabellenführer ein torloses Unentschieden ab. Borussia Dortmund hat nach dem nächsten Rückschlag nur noch drei Punkte Vorsprung auf Bayern München. „Club“-Schlussmann Christian Mathenia hält überragend.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.