https://www.faz.net/-gpf-365z

Arbeitsmarkt : Bundesregierung rechnet mit 4,3 Millionen Arbeitslosen

  • Aktualisiert am

Hiobsbotschaft vom Arbeitsmarkt Bild: AP

Die Bundesregierung erwartet einem Zeitungsbericht zufolge noch im Januar ein Ansteigen der Arbeitslosigkeit auf bis zu 4,3 Millionen.

          1 Min.

          Die Bundesregierung erwartet einem Zeitungsbericht zufolge noch im Januar ein Ansteigen der Arbeitslosigkeit auf bis zu 4,3 Millionen.

          Arbeits-Staatssekretär Gerd Andres habe diese Zahl auf der Klausur des SPD-Vorstands in Berlin vorgetragen, wie die „Saarbrücker Zeitung“ unter Berufung auf Informationen ihres Berliner Büros berichtete. Sie beruhe dem Vernehmen nach auf „eigenen Schätzungen“ des Ministeriums. Im Dezember 2001 hatte die Arbeitslosenzahl nach Angaben der Nürnberger Bundesanstalt noch bei 3,96 Millionen gelegen.

          Weitere Themen

          Ein Erfolg der bärtigen Weltretter

          Wahl in Peru : Ein Erfolg der bärtigen Weltretter

          Die peruanischen Wähler haben die Partei des Fujimori-Clans abgestraft. Die sektenhafte Kleinpartei Frepap profitiert vom inzwischen weit verbreiteten Frust auf die Politik – und wird zweitstärkste Kraft in einem zersplitterten Parlament.

          Topmeldungen

          Abwarten: Salvini und Unterstützerinnen auf einer Kundgebung am 23. Januar in Bibbiano

          Trotz Wahlniederlage : Salvini gibt nicht auf

          Italiens früherer Innenminister ist bei den Regionalwahlen gleich doppelt gescheitert und die Regierung von Ministerpräsident Conte bekommt Luft zum Atmen. Trotzdem darf Salvini hoffen, eines Tages Ministerpräsident zu werden.

          75 Jahre nach der Befreiung : Ein leeres Herz

          Lidia hieß früher Ludmila. Sie war drei, als sie ins KZ Auschwitz kam. Dort wurde ihr die Liebe ausgetrieben. Heute kann sie immerhin darüber reden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.