https://www.faz.net/-gpf-8ot0k

YouGov-Umfrage : Mehrheit der Deutschen für stärkeren Kampf gegen IS

  • Aktualisiert am

Ein Soldat der Bundeswehr und Peschmerga-Kämpfer im Ausbildungslager Bnaslawa nahe Erbil im Irak (Sept. 2016). Bild: dpa

Die Mehrheit der Deutschen ist für eine stärkere Beteiligung Deutschlands am Kampf gegen die Terrororganisation „Islamischer Staat“. Doch diese Meinung hat eine Grenze.

          1 Min.

          Nach dem Anschlag in Berlin sind die meisten Deutschen für eine stärkere Beteiligung Deutschlands am Kampf gegen die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS). In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov für die Deutsche Presse-Agentur sprachen sich 53 Prozent für ein stärkeres Engagement aus, nur 30 Prozent dagegen. Allerdings ist nur jeder Dritte (33 Prozent) dafür, dass auch die Bundeswehr Stellungen des IS in Syrien und im Irak bombardiert. 48 Prozent sind dagegen.

          Vor einem Jahr - kurz nach den Anschlägen in Paris - waren nur 37 Prozent der Meinung, Deutschland müsse mehr im Kampf gegen den IS tun. 46 Prozent waren dagegen. Die deutsche Beteiligung am Kampf gegen den IS hat sich seitdem nicht wesentlich verändert.

          Die Bundeswehr unterstützt die Luftangriffe auf IS-Stellungen mit „Tornado“-Aufklärungsjets und einem Tankflugzeug. Sie bildet zudem kurdische Peschmerga-Kämpfer im Nordirak aus und liefert ihnen Waffen.

          Der IS hat sich zu dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt bekannt und ein Video veröffentlicht, in dem der mutmaßliche Attentäter Anis Amri der Terrororganisation die Treue schwört. Noch ist allerdings nicht abschließend geklärt, ob der IS tatsächlich hinter dem Anschlag steckt.

          Weitere Themen

          Frohsinn im Kanzleramt Video-Seite öffnen

          Merkel empfängt Karnevalisten : Frohsinn im Kanzleramt

          Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Karnevalisten aus ganz Deutschland empfangen. Beim traditionellen Tollitätenempfang heißt Merkel fünfzehn Prinzenpaare und Narrenherrscher aus vierzehn Bundesländern willkommen.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.