https://www.faz.net/-gpf-6oqkz

Anschläge : Spanier in Deutschland in Sorge um ihre Angehörigen

  • Aktualisiert am

Die rund 130.000 Spanier in Deutschland leben nach den Anschlägen von Madrid in großer Sorge. Freunde und Angehörige in der spanischen Hauptstadt sind kaum zu erreichen.

          1 Min.

          Nach den verheerenden Bombenanschlägen auf Bahnhöfe und Vorortzüge in Madrid herrscht große Unsicherheit unter den Spaniern in Deutschland. Beim Bundesverband spanischer sozialer und kultureller Vereine in Ratingen bei Düsseldorf standen am Donnerstag die Telefone nicht mehr still. „Die besorgten Landsleute können ihre Freunde und Angehörige in Madrid nicht erreichen und versuchen über uns Informationen zu erhalten“, sagte José Povedano.

          Auch auf dem Flughafen Düsseldorf herrschte unter den Fluggästen nach Madrid enorme Besorgnis. „Ich habe große Angst vor weiteren Anschlägen. Wenn ich nicht aus geschäftlichen Gründen fliegen müßte, würde ich hier bleiben“, sagte der 56 Jahre alter Tunnelbauer Winfried Plaga aus Düsseldorf. Der 30 Jahre alte spanische Ingenieur Juan Guirado fürchtete sich dagegen nicht, zurück in seine Heimat zu fliegen. „Ich sorge mich mehr um meine Landsleute in Madrid.“ Ein 30 Jahre alter Manager sagte aus Furcht vor dem Terror einen wichtigen Geschäftstermin in der spanischen Hauptstadt ab.

          Notrufnummern sind geschaltet

          Das spanische Generalkonsulat in Düsseldorf hatte wenige Stunden nach den Anschlägen Notrufnummern veröffentlicht. Unter (0034) 91 58 67 000 können sich besorgte Emigranten über das Schicksal ihrer Familienangehörigen und Freunde in der spanischen Hauptstadt informieren. Auch die spanische Bahn habe eine Hotline (0034) 900 200 222) eingerichtet, teilte Attaché Fermin Villanueva mit. In Deutschland leben rund 130.000 Spanier.

          Weitere Themen

          „Deutschland will mich abgewählt sehen“

          Donald Trump : „Deutschland will mich abgewählt sehen“

          Das deutsch-amerikanische Verhältnis hat sich unter Donald Trump erheblich verschlechtert. Der amerikanische Präsident ist sich sicher, dass seine Niederlage nicht nur von China und Iran, sondern auch von Deutschland begrüßt werden würde.

          Massenproteste gegen polnische Regierung Video-Seite öffnen

          Umstrittenes Abtreibungsgesetz : Massenproteste gegen polnische Regierung

          In Warschau sind mehr als 100.000 Menschen zusammengekommen, um gegen das strenge Abtreibungsgesetz zu protestieren. Viele Frauenrechtsorganisation äußerten ihren Unmut über den konservativ-katholischen Kurs der Regierungspartei PiS.

          Schlimmer als die Pandemie

          Corona-Krise auf Kuba : Schlimmer als die Pandemie

          In Kuba setzt die Regierung strenge Maßnahmen gegen Corona ein. Noch härter als die Pandemie trifft die Menschen jedoch die Lebensmittelkrise. Das Land schlittert in eine immer schwierigere Situation.

          Topmeldungen

          Eine Frau mit einer Packung Eier – im Hintergrund das Kapitol in Havanna

          Corona-Krise auf Kuba : Schlimmer als die Pandemie

          In Kuba setzt die Regierung strenge Maßnahmen gegen Corona ein. Noch härter als die Pandemie trifft die Menschen jedoch die Lebensmittelkrise. Das Land schlittert in eine immer schwierigere Situation.
          Der amerikanische Präsident Donald Trump bei einer Wahlveranstaltung

          Donald Trump : „Deutschland will mich abgewählt sehen“

          Das deutsch-amerikanische Verhältnis hat sich unter Donald Trump erheblich verschlechtert. Der amerikanische Präsident ist sich sicher, dass seine Niederlage nicht nur von China und Iran, sondern auch von Deutschland begrüßt werden würde.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.