https://www.faz.net/-gpf-81pms

Amerika : Obama gibt Militärhilfe für Ägypten wieder frei

  • Aktualisiert am

Grünes Licht aus Amerika: Kairo darf wieder Ausrüstung für Abrams-Panzer beziehen Bild: dpa

Nach dem Sturz von Muhammad Mursi hatten die Vereinigten Staaten die Militärhilfe für Kairo eingefroren. Nun gibt sie Washington wieder frei. Allerdings will Präsident Obama neue Schwerpunkte setzen.

          1 Min.

          Amerikas Präsident Barack Obama hat die Freigabe der seit Jahren eingefrorenen Militärhilfe für Ägypten angekündigt. In einem Telefongespräch mit seinem Kollegen Abdel Fattah al Sissi habe Obama am Dienstag zugleich erklärt, dass Ägypten ab 2018 militärische Ausrüstung nicht mehr auf Kredit erwerben dürfe, teilte das Präsidialamt mit.

          Die Vereinigten Staaten hatten die Militärhilfe nach dem Sturz des gewählten Präsidenten Muhammad Mursi durch das ägyptische Militär eingefroren. Die Freigabe erlaubt nun die Lieferung von F-16-Kampfflugzeugen, Raketen und Ausrüstungen für Abrams-Panzer. Obama wolle sich beim Kongress weiterhin für eine jährliche Militärhilfe in Höhe von 1,3 Milliarden Dollar einsetzen, erklärte das Präsidialamt. Allerdings solle der Finanzierungsmechanismus „modernisiert“ werden.

          Außerdem werde die Militärhilfe auf ausgewählte Bereiche konzentriert, insbesondere auf die Terrorismusabwehr, die Grenzsicherung, die Sicherung der Seewege und der Sinai-Halbinsel. Zudem gehe es um die Erhaltung der Funktionsfähigkeit bereits vorhandener Militärtechnik.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.