https://www.faz.net/aktuell/politik/altersvorsorge-warum-die-rente-nicht-sicher-ist-17619891.html

Altersvorsorge : Der Renten-Irrtum

  • -Aktualisiert am

Ob künftige Rentner immer noch so schöne Aussichten haben, hängt vor allem vom Sozialprodukt ab. Bild: dpa

Staatsrente oder Privatvorsorge, das ist gar nicht die entscheidende Frage. Viel wichtiger ist, wie sich die Wirtschaft als Ganzes entwickelt.

          2 Min.

          Pünktlich zu den Koalitionsverhandlungen bricht die schöne neue Renten-Welt an. Zum einen steigen die Altersbezüge dank der Corona-Pandemie kräftig an, weil sich der krisenbedingte Rückgang der Lohnsumme nicht auf sie auswirkte, der anschließende Wiederaufstieg sehr wohl. Den „Nachholfaktor“, der diesen Effekt verhindern sollte, hatte schon die Vorgängerregierung ausgesetzt.

          Zum anderen versprechen die Ampel-Koalitionäre, die Altersversorgung mithilfe des Kapitalmarkts auch in Zukunft bezahlbar zu halten: Die staatliche Rentenkasse soll künftig einen Kapitalstock in Wertpapieren anlegen, um für die Phase gewappnet zu sein, in der die geburtenstärksten Jahrgänge in Rente gehen, bevor sich die Lage irgendwann wieder entspannt. Zudem soll es einen staatlichen Fonds geben, in den die Leute für die private Vorsorge einzahlen, sofern sie sich nicht aktiv dagegen entscheiden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Elektro-Fahrräder : Yamaha will mit E-Bikes den Ton angeben

          Yamaha, hierzulande bekannt für guten Klang und Motorroller, besetzt ein Trio für den europäischen E-Bike-Markt. Erste Testfahrten zeigen: Die Räder sind technisch hochwertig und gut verarbeitet.
          Ziemlich gute Freunde?  FIFA-Präsident Gianni Infantino (links) im Gespräch

          Korruptionsjäger Pieth : „Die FIFA wurde von Qatar gekauft“

          Mark Pieth hält den Fußball-Weltverband für eine „Bande von Schwächlingen“. Aus Sicht des Schweizer Strafrechtlers sollte sich die UEFA geschlossen gegen den „wirren“ FIFA-Präsidenten Infantino stellen.
          Endlich einmal ein Hotelpool, in dem man wirklich schwimmen kann – und nicht nur planschen.

          Luxus-Hotel in New York : In Watte gepackt

          Frühstück? 100 Dollar! Das neue Aman Hotel an der Fifth Avenue in New York ist das teuerste Haus der Stadt. Ein Ausflug in die Welt der Superreichen.