https://www.faz.net/-gpf-9jmpy

Agenten in Brüssel : EU warnt vor Spionage

  • Aktualisiert am

Die EU in Brüssel ist Ziel ausländischer Geheimdienste. Bild: dpa

Rund 250 chinesische und 200 russische Spione seien in Brüssel unterwegs, heißt es in einem Zeitungsbericht. Sogar vor dem Betreten mancher Restaurants warnt der EU-Sicherheitsdienst demnach.

          Der interne Sicherheitsdienst des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD) in Brüssel hat europäische Diplomaten und Militärs einem Zeitungsbericht zufolge eindringlich vor Spionage durch chinesische und russische Geheimdienste gewarnt. In Brüssel befänden sich „rund 250 chinesische und 200 russische Spione“, berichtete die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf EU-Diplomaten.

          Die Diplomaten wurden dem Bericht zufolge etwa vor bestimmten Lokalen im EU-Viertel gewarnt, darunter ein beliebtes Steakhouse und ein Café in unmittelbarer Nähe zum Hauptgebäude der EU-Kommission und zum Dienstgebäude des EAD. Die chinesischen und russischen Geheimdienstler arbeiten in Brüssel demnach vor allem in den Botschaften oder Handelsvertretungen ihrer Heimatländer.

          Wie die „Welt am Sonntag“ weiter berichtete, waren nach Angaben des Sicherheitsdienstes in früheren Zeiten am stärksten russische Agenten in der europäischen Hauptstadt vertreten. Konkrete Zahlen seien in diesem Zusammenhang aber nicht genannt worden. Neben den beiden genannten Ländern sollen nach Informationen der Zeitung vor allem Agenten aus den Vereinigten Staaten und Marokko in Brüssel tätig sein.

          Weitere Themen

          Sicherheitsrisiko Trump

          Russland-Affäre : Sicherheitsrisiko Trump

          Justizminister William Barr kann ab jetzt Geheimdienstinformationen freigeben, um zu belegen, dass die Russland-Ermittlung eine „Hexenjagd“ gewesen sein soll. Aus politischen Motiven geht Donald Trump erhebliche Sicherheitsrisiken ein.

          Ein zweiter Südtiroler in Brüssel?

          Europawahl in Italien : Ein zweiter Südtiroler in Brüssel?

          Die italienischen Grünen spielen bei der Europawahl keine große Rolle – von der Klima-Debatte profitieren sie kaum. In Südtirol sieht die Sache anders aus. Doch dort müssen sich die Grünen einen anderen Vorwurf gefallen lassen – mangelnden Patriotismus.

          Union beendet Europawahlkampf Video-Seite öffnen

          Merkel ist auch da : Union beendet Europawahlkampf

          Beim Abschluss des Europawahlkampfs der konservativen EVP in München ist Bundeskanzlerin Angela Merkel mit von der Partie. Das jähe Ende der Koalition aus ÖVP und FPÖ in Österreich ist auch hier Thema.

          Topmeldungen

          DFB-Pokalfinale im Liveticker : Neuer hält die Bayern im Spiel

          Mitten in der stärksten Leipziger Phase trifft Robert Lewandowski spektakulär zum 1:0. Doch RB kommt mutig aus der Kabine. Münchens Torhüter reagiert gleich zweimal glänzend. Verfolgen Sie das Spiel im Liveticker.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.