https://www.faz.net/-gpf-38rl

Afghanistan : Deutsche Soldaten nach Bombendrohung in Alarmbereitschaft

  • Aktualisiert am

In Bereitschaft: Deutsche Soldaten in Kabul Bild: dpa

Die deutschen Soldaten in Kabul sind nach einer Bombendrohung in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt worden.

          1 Min.

          Die deutschen Truppen in Afghanistan sind nach einer Bombendrohung in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt worden. Schwer bewaffnete Soldaten hätten innerhalb und außerhalb ihres Lagers in Kabul Posten bezogen, während um das Gelände Stacheldraht gelegt worden sei, sagte Bundeswehr-Sprecher Oberstleutnant Thomas Löbbering am Montag.

          Die Drohung mit mit einer Autobombe sei bereits am vergangenen Donnerstag eingegangen. Unklar sei, ob möglicherweise Taliban- oder El-Kaida-Mitglieder dahinter steckten.

          Derzeit haben 246 deutsche Soldaten als Teil des Vorauskommandos der internationalen Schutztruppe für Afghanistan in der Unterkunft in Kabul Quartier bezogen, neben britischen, niederländischen, österreichischen und dänischen Militärangehörigen. Den Worten Löbberings zufolge sind seit Donnerstag keine neuen Drohungen eingegangen. Die Patrouillen in Kabul würden fortgesetzt.

          Weitere Themen

          Wie hält’s die SPD mit der Groko?

          Parteitags-Chat : Wie hält’s die SPD mit der Groko?

          Wohin steuern die designierten Vorsitzenden Esken und Walter-Borjans? +++ Stehen sie zur Koalition mit CDU und CSU? +++ Können sie die Partei versöhnen? +++ Verfolgen Sie die Reden des neuen SPD-Führungsduos im Parteitags-Chat der F.A.Z.

          Joe Biden beschimpft Wähler

          Bei Auftritt in Iowa : Joe Biden beschimpft Wähler

          Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Iowa beschimpft Joe Biden einen 83 Jahre alten Mann als Lügner, weil der ihn wegen der Ukraine-Affäre kritisiert: „Ich wusste, dass Sie mich nicht wählen werden, Mann, Sie sind zu alt.“

          Topmeldungen

          Historischer Altbau oder doch die Hochhauswohnung? Was sich die Deutschen leisten können, hängt nicht nur von der Region ab, sondern kann auch je nach Stadtviertel stark variieren.

          F.A.Z. exklusiv : So teuer ist Wohnen in Deutschland

          Eine Bude in München oder doch lieber das große Traumhaus in Thüringen? Der F.A.Z. liegen exklusiv Zahlen vor, die belegen, wie groß die Preisunterschiede zwischen Städten, Regionen und sogar Stadtteilen tatsächlich sind.

          Bei Auftritt in Iowa : Joe Biden beschimpft Wähler

          Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Iowa beschimpft Joe Biden einen 83 Jahre alten Mann als Lügner, weil der ihn wegen der Ukraine-Affäre kritisiert: „Ich wusste, dass Sie mich nicht wählen werden, Mann, Sie sind zu alt.“

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.