https://www.faz.net/-gpf-88mq0
Video: reuters, Bild: dpa
05.10.2015

Ärzte ohne Grenze „Kriegsverbrechen in Kundus“

Die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ fordert eine unabhängige Untersuchung des Luftangriffs auf ihre Klinik im afghanischen Kundus. Dabei waren nach jüngsten Angaben 22 Menschen ums Leben gekommen. „Ärzte ohne Grenzen“ gehe ganz klar davon aus, dass ein Kriegsverbrechen begangen worden sei. 0