https://www.faz.net/aktuell/politik/abraham-geiger-kolleg-ein-system-von-machtmissbrauch-18107542.html

Abraham Geiger Kolleg : Ein System von Machtmissbrauch

Das Abraham Geiger Kolleg in Potsdam Bild: dpa

Die Erschütterung über Vorwürfe wegen sexualisierter Belästigung am Abraham Geiger Kolleg ist groß. Doch die Aufklärung der Zustände an der Ausbildungsstätte für liberale Rabbiner fängt erst an.

          8 Min.

          „Das Abraham Geiger Kolleg steht heute mit Stolz und Kompetenz in der von ihm begründeten Tradition“, heißt es auf der Website der von Walter Homolka 1999 gegründeten Institution an der Potsdamer Universität. Denn es bietet die einzige liberale Rabbinerausbildung Kontinentaleuropas an. Dass überhaupt wieder liberale Rabbiner und Kantoren in Deutschland ausgebildet werden können, begeisterte nicht wenige Verantwortliche der deutschen Bildungspolitik.

          Heike Schmoll
          Politische Korrespondentin in Berlin, zuständig für die „Bildungswelten“.

          Das Land Brandenburg hat für die Errichtung der School of Jewish Theology, an der die liberalen Rabbiner und Kantoren den akademischen Teil der Ausbildung mit einem Masterabschluss beziehungsweise Bachelorabschluss machen, sogar seine Verfassung ändern müssen, denn theologische Fakultäten an staatlichen Universitäten sollte es in Brandenburg nicht geben. Neben der längst etablierten Fakultät für Jüdische Studien gibt es somit seit 2013 die School of Jewish Theology, an der auch nur jüdische Professoren lehren können. Potsdam erhoffte sich von dem knapp zehn Jahre alten Zentrum jüdischer Gelehrsamkeit große internationale Wirkung und eine echte Alternative zur denominationsoffenen Jüdischen Hochschule in Heidelberg.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Videokonferenz zwischen Joe Biden und Xi Jinping im November 2021.

          China und Amerika : Ist ein Krieg noch zu vermeiden?

          Ob und wie sich der Wettkampf der Systeme kontrollieren lässt, wird öffentlich bislang kaum debattiert. Der Weckruf des ehemaligen australischen Premierministers Kevin Rudd ist angesichts der Taiwankrise aktuell wie nie.
          Satellitenbilder zeigen die Zerstörung nach einem Angriff auf den russischen Militärstützpunkt Saki auf der Krim

          Nach Explosionen auf der Krim : Moskaus Angst vor den Ukrainern

          Die russischen Flugzeuge könnten nach dem Angriff auf der Krim zurückgezogen werden. Kiew äußert sich zurückhaltend. Ist das ein Mittel der Kriegspsychologie?