https://www.faz.net/-gpf-7vbz1

Historisches E-Paper: 20. Oktober 1989 : Auch Krenz stellt SED-Herrschaft nicht in Frage

  • Aktualisiert am

Bild: F.A.Z.

Wer sich vom Führungswechsel von Honecker zu Krenz in der DDR einen Wandel versprochen hatte, wurde nach der einstündigen Fernsehansprache des neuen Partei- und Staatschefs enttäuscht.

          1 Min.

          Vor 25 Jahren zerbrach die DDR, die Mauer fiel. Lesen Sie hier Artikel aus dem spannenden Herbst 1989: Der 20. Oktober 1989.

          F.A.Z.-eBook: „Der Fall der Mauer“

          Das eBook „Fall der Mauer - Fünf Monate, die die Welt bewegten“ befasst sich mit dem Herbst der DDR und dem unmittelbaren Vorgeschichte des Mauerfalls am 9. November. Das Buch enthält Reportagen und Kommentare aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung von damals, aber auch Berichte von Zeitzeugen aus den vergangenen Jahren, die rückblickend das eine oder andere Geheimnis lüften. Weitere Informationen auf www.faz-ebook.de

          Weitere Themen

          Joe Biden will sich äußern Video-Seite öffnen

          Fall Khashoggi : Joe Biden will sich äußern

          Präsident Joe Biden will sich am Anfang der Woche zu den neuesten Entwicklungen im Fall des ermordeten saudischen Journalisten Jamal Khashoggi im Jahr 2018 äußern. Dabei werde es um den Umgang mit Saudi-Arabien im Allgemeinen gehen.

          Topmeldungen

          Klimaaktivisten von Fridays for Future auf einer Demonstration im September in Frankfurt

          Hanks Welt : Mehr Diktatur wagen?

          Sollen wir unsere ordnungspolitischen Prinzipien über Bord werfen und den Klimawandel so autoritär bekämpfen wie die Pandemie?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.