https://www.faz.net/-gpf-zpa2

13. Jahrestag des Massakers : Tausende zum Gedenken in Srebrenica

  • Aktualisiert am

Begräbnis: In Potocari am Freitag Bild: dpa

Mehr als 300 Tote werden an diesem Freitag auf der Srebrenica-Gedenkstätte im ostbosnischen Potocari bestattet. Damit steigt die Zahl der begrabenen Opfer auf 3000, 5000 der 1995 Ermordeten warten noch auf Identifizierung.

          Bosnien begeht an diesem Freitag den 13. Jahrestag des Srebrenica-Massakers. Mehr als 40.000 Menschen werden zu der Gedenkkundgebung für die mehr als 8000 Opfer der serbischen Massakers nahe des ostbosnischen Srebrenica erwartet. An der Gedenkstätte Potocari sollen weitere 308 erst kürzlich identifizierte Opfer beigesetzt werden. Damit steigt die Zahl der in Potocari begrabenen Muslimen auf 3124. Weitere etwa 5000 Opfer warten noch auf die Identifizierung.

          Die Truppen des bosnisch-serbischen Generals Ratko Mladic hatten nach der Eroberung der Stadt, die unter UN-Schutz stand, im Juli 1995 etwa 8000 muslimische Männer getötet. Mladic und der damalige politische Führer der Serben in Bosnien, Radovan Karadzic, sind deswegen vom UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag angeklagt und seit über zwölf Jahren auf der Flucht.

          Der Opfer gedenken: am Freitag in Potocari

          Weitere Themen

          Rebellion gegen Erdogan

          Austritte aus der AKP : Rebellion gegen Erdogan

          Einige prominente Politiker sind aus der türkischen Regierungspartei AKP ausgetreten, um ihre eigenen Bewegungen zu gründen. Für den türkischen Präsidenten Erdogan könnte es eng werden.

          Zehntausende trotzen Demo-Verbot Video-Seite öffnen

          Hongkong : Zehntausende trotzen Demo-Verbot

          In Hongkong sind erneut zehntausende Menschen für ihre demokratischen Rechte auf die Straße gegangen. Die Aktivisten setzten sich wie in der Vergangenheit über ein Demonstrationsverbot hinweg.

          Topmeldungen

          Braunkohlekraftwerk Jänschwalde hinter dem ehemaligen Braunkohletagebau Cottbus-Nord

          Details des Klimapakets : Wer hat’s erfunden?

          Kommenden Freitag soll das Klimapaket beschlossen werden. Um die entscheidenden Details wird bis zuletzt gerungen: Offen ist vor allem die Frage, wie viel die Tonne CO2 kosten soll.
          Der frühere türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu trat am Freitag mit fünf anderen Politikern aus der AKP aus.

          Austritte aus der AKP : Rebellion gegen Erdogan

          Einige prominente Politiker sind aus der türkischen Regierungspartei AKP ausgetreten, um ihre eigenen Bewegungen zu gründen. Für den türkischen Präsidenten Erdogan könnte es eng werden.
          Schild vor dem Trump Hotel in Washington, 21. Dezember 2016

          Klage von Hoteliers : Hat Donald Trump die Verfassung gebrochen?

          Trump schädige ihr Geschäft, indem er Diplomaten nötige, in seinen Hotels abzusteigen, monieren Gaststättenbetreiber. Damit haben sie vor einem New Yorker Gericht einen Etappensieg errungen. Nun könnte der Surpreme Court den Fall an sich ziehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.