https://www.faz.net/-gpc-98r68

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Operation an der Hüfte : Prinz Philip ist im Krankenhaus

  • Aktualisiert am

Prinz Philip ist bereits seit vergangenem Sommer im Ruhestand. Bild: AP

Bereits beim Ostergottesdienst war Prinz Philip nicht anwesend, jetzt wurde er ins Krankenhaus eingewiesen. Er muss an der Hüfte operiert werden.

          Der britische Prinz Philip wird an der Hüfte operiert. Er sei ins Krankenhaus eingewiesen worden, teilte der Buckingham-Palast am Dienstag in London mit. Der Eingriff sei bereits an diesem Mittwoch geplant. Details wurden nicht genannt.

          Der Ehemann von Königin Elizabeth II. hatte bereits beim Ostergottesdienst der Royals am Sonntag auf Schloss Windsor gefehlt. Prinz Philip ist im vergangenen Sommer in Rente gegangen und begleitet die Queen seitdem nur noch selten zu Terminen.

          Der 96-Jährige war in den vergangenen Jahren hin und wieder im Krankenhaus, gilt aber für sein hohes Alter noch als relativ rüstig.

          Weitere Themen

          Unser Königsfritze

          Rolf Seelmann-Eggebert : Unser Königsfritze

          Hofberichterstattung ohne ihn, das wäre wie England ohne Queen. Dabei wäre Rolf Seelmann-Eggebert viel lieber zurück nach Afrika gegangen. In einem Buch erzählt er nun aus seinem Leben und von seinen Begegnungen mit den Royals.

          Topmeldungen

          Donald Trump am 12. Juli in Milwaukee

          Provokation auf Twitter : Trumps Spiel mit dem Feuer

          Auf Twitter beleidigt Amerikas Präsident vier Parlamentarierinnen rassistisch. Mit der Provokation will er Konflikte unter den Demokraten schüren – und scheitert.
          Roger Federer nach seiner Niederlage am Sonntag in Wimbledon

          Tennis-Ikone : Wie Roger Federer zum erfolgreichen Unternehmer wurde

          Roger Federer zählt zu den Spitzenverdienern in der Welt. Daran ändert auch die Niederlage in Wimbledon nichts: Denn so erfolgreich wie auf dem Platz ist der Schweizer auch in geschäftlichen Dingen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.